Zum Wohnen. Ethnographische Perspektiven auf eine geförderte Neubausiedlung in Wien

Laura Gozzer

Laura Gozzer

Diese Studie zur 2015 fertiggestellten städtisch geförderten Mautner-Markhof-Siedlung im 11. Wiener Gemeindebezirk eröffnet ethnographische Perspektiven auf gegenwärtige Planungen, Konzepte und Realitäten von Wohnen in der Stadt. Dabei geht es um die Zuschreibungen durch Bauträger und Stadtpolitik ebenso wie um den Alltag vor Ort, um das Leben der BewohnerInnen und ihre Beziehungen zueinander und zur städtischen Umgebung. Die mikroperspektivischen Analysen des empirischen Materials verdichten sich zu einem Eindruck davon, was Wohnen in einer wachsenden europäischen Stadt am Beginn des 21. Jahrhunderts bedeuten kann.