Prof. Dr. Norbert Fischer

Promotion 1995 an der Universität Hamburg mit einer Studie über die Sozialgeschichte der Friedhöfe, Habilitation ebd. 2004 mit einer küstenhistorischen Arbeit („Wassersnot und Marschengesellschaft“); 2008 Ernennung zum apl. Professor am Institut für Volkskunde und Kulturanthropologie der Universität Hamburg; Gast- und Vertretungsprofessuren sowie Lehraufträge an den Universitäten Wien, Eichstätt, Kiel und Göttingen.
Gastprofessor am Institut vom 01.09.2017 bis 30.04.2018.

Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte von Tod, Friedhof und Bestattungskultur
  • Landschaftsgeschichte und Landschaftstheorie
  • Gedächtnis- und Erinnerungskultur
  • Stadt-Land-Beziehungen/Verstädterungsprozesse
  • Regionalgeschichte der Nordseeküste und der Flüsse
  • Making Maps und Kartografie

Publikationen

Monografien und Mit-Herausgeberschaften

i. Vorb.: Die Elbe – Fluss ohne Grenzen (1815-2015). Leipzig 2017 (Mit-Hrsg.).

i. Vorb.: Die niedersächsischen Heidelandschaften: Ökologie, Nutzungsgeschichte und Wahrnehmung. Hamburg 2017 (Mit-Hrsg.).

im Druck: Tod – Gedächtnis – Landschaft. Vorträge der Tagung Kloster Irsee 7.-9.11.2012. Stuttgart 2017 (Mit-Hrsg.).

Nutzung gestaltet Raum – Regionalhistorische Perspektiven zwischen Stormarn und Dänemark, Frankfurt/M. u.a. 2017 (Mit-Hrsg., mit Oliver Auge).

Gedächtnislandschaften in Geschichte und Gegenwart. Kulturwissenschaftliche Studien. Wiesbaden 2016.

Von Seedeichen und Sturmfluten. Zur Geschichte der Deiche in Cuxhaven und auf der Insel Neuwerk. Stade 2016.

Friedhof am Meer – Der St. Severin-Kirchhof in Keitum und der Tod auf Sylt. Husum 2016 (Mit-Hrsg.).

Flüsse in Norddeutschland. Zu ihrer Geschichte vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Neumünster/Stade 2013 (Hrsg., mit Ortwin Pelc).

Neue Bestattungskultur – Tod, Trauer und Friedhof im Wandel. e-book: KDP 2013.

Andocken – Hamburgs Kulturgeschichte 1848-1933. Hamburg 2012 (Mit-Hrsg.).

Der Tod und das Meer: Seenot und Schiffbruch in Kunst, Geschichte und Kultur. Handewitt 2012 (Mit Hrsg.).

Landschaft quer denken. Theorien – Bilder – Formationen. Leipzig 2012 (Mit-Hrsg.).

Der wilde und der gezähmte Fluss – Zur Geschichte der Deiche an der Oste. Stade 2011.

Der Graswarder: Küstenlandschaft der Ostsee. Hamburg 2011 (Mit-Hrsg.).

Fluss – Land – Stadt: Beiträge zur Regionalgeschichte der Unterweser. Bremerhaven 2011 (Mit-Hrsg).

Inszenierte Gedächtnislandschaften: Perspektiven neuer Bestattungs- und Erinnerungskultur im 21. Jahrhundert. Online-Publikation unter: http://www.aeternitas.de/inhalt/downloads/studie_bestattungskultur.pdf (2011).

Land am Meer: Die Küsten von Nord- und Ostsee. Begleitband zur Ausstellung im Altoner Museum für Kunst- und Kulturgeschichte. Hamburg 2009 (Mit-Hrsg.).

Vom Hamburger Umland zur Metropolregion. Stormarns Geschichte seit 1980. Hamburg 2008.

Hamburg und sein norddeutsches Umland. Aspekte des Wandels seit der Frühen Neuzeit. Festschrift für Franklin Kopitzsch. Hamburg 2007 (Mit-Hrsg.).

Im Antlitz der Nordsee. Zur Geschichte der Deiche in Hadeln. Stade 2007.

Inszenierungen der Küste. Berlin 2007 (Mit-Hrsg.).

Land am Fluss – Beiträge zur Regionalgeschichte der Niederelbe. Stade 2006 (Mit-Hrsg.).

Nekropolis – Der Friedhof als Ort der Toten und der Lebenden. Stuttgart 2005 (Mit-Hrsg.).

Totenfürsorge – Berufsgruppen zwischen Tabu und Faszination. Stuttgart 2003 (Mit-Hrsg.).

Wassersnot und Marschengesellschaft – Zur Geschichte der Deiche in Kehdingen. Stade 2003.

Zwischen Trauer und Technik. Eine Kulturgeschichte. Berlin 2002.

Hoisdorf und Oetjendorf – Stormarner Dorfgeschichte im Hamburger Umland. Neumünster 2001 (mit Klaus Gille).

Geschichte des Todes in der Neuzeit. Erfurt 2001.

Die modellierte Region – Stormarn und das Hamburger Umland vom Zweiten Weltkrieg bis 1980. Neumünster 2000.

Von ländlichen Lebenswelten zur Metropolregion: Regionalgeschichte am Beispiel Stormarn. Neumünster 1998 (Mit-Hrsg.).

Außenseiter zwischen Mittelalter und Neuzeit. Festschrift für Hans-Jürgen Goertz. Leiden 1997 (Mit-Hrsg.).

Wie wir unter die Erde kommen – Sterben und Tod zwischen Trauer und Technik. Frankfurt/M. 1997.

Überleben – Leben – Erleben: Die Nachkriegszeit und fünfziger Jahre in Stormarn. Neumünster 1996.

Vom Gottesacker zum Krematorium. Eine Sozialgeschichte der Friedhöfe in Deutschland seit dem 18. Jahrhundert. Köln/Weimar/Wien 1996.

Mitarbeit an Handbüchern, Lexika und Enzyklopädien

Handbuch der Religionen, München 2017, Stw. „Bestattungskultur der Gegenwart“ (i. Vorb.).

Großes Lexikon der Sepulkralkultur Band 5: Personen, Frankfurt/M. 2016 (Autor und redaktionelle Mitarbeit).

Elbe-Weser-Dreieck – Eine kleine Landeskunde der ehemaligen Herzogtümer Bremen und Verden. Stade 2013 (Beiträge und redaktionelle Mitarbeit).

Sterben und Tod: Geschichte - Theorie - Ethik. Ein interdisziplinäres Handbuch, Hrsg. Héctor Wittwer, Daniel Schäfer, Andreas Frewer. Stuttgart 2010.

Grabkultur in Deutschland – Geschichte der Grabmäler. Hrsg. Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal/Museum für Sepulkralkultur. Berlin 2009 (Beiträge und redaktionelle Mitarbeit).

Enzyklopädie der Neuzeit. Stuttgart 2005 ff.: Lemmata „Deich“ und „Friedhof“; Artikel „Friedhof“ in „Enzyklopädie der Neuzeit“, Band 4, Stuttgart 2006.

Raum für Tote – Eine Geschichte der Friedhöfe von den römischen Gräberstraßen bis zur anonymen Bestattung. Hrsg. von der AG Friedhof und Denkmal/Zentralinstitut und Museum für Sepulkralkultur. Braunschweig 2003 (Beiträge und redaktionelle Mitarbeit).

Hamburgische Biografie. Band I-V. Hrsg. von Franklin Kopitzsch/Dirk Brietzke. Hamburg 2001 ff.

Schleswig-Holstein-Lexikon. Hrsg. von Klaus-Joachim Lorenzen-Schmidt/Ortwin Pelc. Neumünster 2000.

Hamburg-Lexikon. Hrsg. von Franklin Kopitzsch/Daniel Tilgner. Hamburg 1998.

Stormarn-Lexikon. Hrsg. von Barbara Günther. Neumünster 2003 (Beiträge und redaktionelle Mitarbeit).

Beiträge für Sammelbände und Fachzeitschriften


Asche – Tod – Natur: Über Transformationen des menschlichen Körpers. In: Ethnoscripts: Zeitschrift für aktuelle ethnologische Studien, Band 19, 2017 (online).

Vom Achsenkonzept zur Metropolregion Hamburg: Raumplanung seit dem Groß-Hamburg-Gesetz und ihre Folgen für Stormarn, in: Nutzung gestaltet Raum – Regionalhistorische Perspektiven zwischen Stormarn und Dänemark, Frankfurt/M. u.a. 2017 (Mit-Hrsg., mit Oliver Auge), S. 231-240.

Neue Topografien des Jenseits: Der Friedhof als säkularisierte Gedächtnislandschaft im bürgerlichen Zeitalter. In: „Sei wie du willt namenloses Jenseits“: Neue interdisziplinäre Ansätze zur Erforschung des Unerklärlichen. Hrsg. von Christa Agnes Tuczay, Ester Saletta, Barbara Hindinger, Wien 2016, S. 409-416.

Über maritimen Tod und maritime Gedächtnislandschaften. In: Das Mittelmeer und der Tod – Mediterrane Mobilität und Sepulkralkultur. Hrsg. von Alexander Berner u.a., Paderborn 2016, S. 21-33.

(mit Reiner Sörries): Der neue Blick auf Sterben, Tod und Trauer. In: Moritz Buchner u.a. (Hrsg.): Transmortale. Sterben, Tod und Trauer in der neueren Forschung. Köln, Weimar, Wien 2016, S. 249-252.

Der entfesselte Friedhof. In: Thorsten Benkel (Hrsg.): Die Zukunft des Todes. Heterotopien des Lebensendes. Bielefeld 2016.

Trauer und Erinnerung im öffentlichen Raum. In: Friedhofskultur 106, Heft 12, 2016, S. 24-26.

Tod, Trauer und Natur: Zur Geschichte der Friedhöfe in Deutschland von der Reformationszeit bis ins frühe 21. Jahrhundert. In: Thomas Klie/Sieglinde Sparre (Hg.): Erinnerungslandschaften. Friedhöfe als kulturelles Gedächtnis. Stuttgart 2016, S. 31-46.

Flusslandschaften mit Deich: Niederelbe und Unterweser. In: Neues Archiv für Niedersachsen 2/2015, S. 137-146 (mit M. Ehrhardt).

Zurück zur Natur? Die alte „neue“ Lust an Landschaftsgestaltung aus kulturwissenschaftlicher Sicht / Back to nature? The old „new“ appetite for landscape design  from a cultural studies perspective. In: Charlotte Brinkmann (Hrsg.): Öffentliche Kunst als transdisziplinäre Forschung. Kunstprojekte der internationalen gartenschau hamburg 2013/Public art as transdisciplinary research. Art projects at the international garden show hamburg 2013. Hamburg 2015, S. 38-45 (Textem-Verlag, ISBN 978-3-86485-104-9).

Der Leichnam als gesellschaftlicher Körper. Zur Geschichte der Bestattungskultur in Deutschland vom späten Mittelalter bis zur Postmoderne. In: Oliver Krüger/Nadine Weibel (Hrsg.): Die Körper der Religion – Corps en Religion. Zürich 2015, S. 217-239.

Von der Todesanzeige bis Facebook: Trauerkultur und Medien gestern und heute. In: TV-Diskurs 19, 2015, Heft 3, S. 28-33 (Nachdruck in: Medienkorrespondenz 63, 2015, Heft 17, S. 3-7).

Die Cuxhavener Küstenheide: Über Ödländereien, Sommerdeiche und symbolische Grenzen im Amt Ritzebüttel. In: Jahrbuch der Männer vom Morgenstern 92/93 (2013/2014; erschienen 2015), S. 43-63 (mit Hansjörg Küster, Ansgar Hoppe).

Maritime Gedächtniskultur an der Nordsee. Zum Umgang mit historischen Friedhöfen und Grabsteinen auf der nordfriesischen Insel Amrum. In: Friedhof und Denkmal 60, Heft 2-3/2015, S. 35-38.

Kuhlen – Wühlen – Mergeln, in Land-Berichte. Sozialwissenschaftliches Journal, 18. Jg., Heft 1, 2015, S. 49-59.
Leben mit dem Deich: Über Wasser und Wasserbau in den Elbmarschen. In: Alexander Eggert, Rolf Wiese (Hg.): Wasser – ohne läuft nichts! Wasserversorgung in Marsch und Heide. Ehestorf 2015, S. 165-170.

Symbole maritimer Identität: Zur Historisierung von Gesellschaft und Kultur an der Nordseeküste. In: Küstenkulturlandschaften. Dokumentation des Landschaftsforums Küstenkulturlandschaften: Kultur- und Naturerbe an europäischen Küsten am 16.-18. Mai 2014 in Bremerhaven. Hrsg: Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU), Bonn 2015, S. 32-37.

Friedhof der Zukunft – Über Bestattungskultur im frühen 21. Jahrhundert. In: Friedhof und Grabmal. Geschichte, Gestaltung, Bedeutungswandel. Red.: Wolfgang Pledl. München 2015, S. 198-209.

Leben mit der Flut − Leben mit dem Deich: Über Mentalität, Technik und Gesellschaft an der Niederelbe vom 17. bis 20. Jahrhundert. In: Martina Heßler/Christian Kehrt (Hrsg.): Die Hamburger Sturmflut von 1962.

Risikobewusstein und Katastrophenschutz aus zeit-, technik- und umweltgeschichtlicher Perspektive. Göttingen 2014, S. 85-105.

Das Landnutzungssystem der Heidebauern. Mineralstoffflüsse zwischen Grünland, Acker und Allmende. In: Berichte der Reinhold-Tüxen-Gesellschaft (RTG) 2014, S. 79-86 (mit Hansjörg Küster, Ansgar Hoppe).

Symposium „Die Elbe – Fluss ohne Grenzen (1815-2015)“ [2.-5. Arbeitstreffen]. In: Volkskunde in Sachsen 26, 2014, S. 293-306 (mit G. Fackler, A. Martin, M. Seifert).

Zur Historisierung des maritimen Todes: Die Nordseeküste als Gedächtnislandschaft. In: Rudolf Holbach, Dietmar von Reeken (Hrsg.): „Das ungeheure Wellen-Reich“ – Bedeutungen, Wahrnehmungen und Projektionen des Meeres in der Geschichte. Oldenburg 2014, S. 87-97.

Kulturlandschaft Niederelbe – Fallstudien zu Wasserbau und Landschaftswandel. In: Beate M. W. Ratter/Arnd Holdschlag (Hrsg.): Das Elbe-Ästuar – Natur-, Kultur- und Wirtschaftsraum unter Nutzungsdruck. Hamburg 2014,S. 25-35.

Zur Kulturgeschichte der Städte in der Neuzeit. In: Historische Stadtansichten aus Niedersachsen und Bremen. 1450-1850. Hrsgg. von Klaus Niehr, Göttingen 2014, S. 65-70.

Über die Friedhofsreform des frühen 20. Jahrhunderts. In: Natur und Kunst – Architektur und Landschaft. 100 Jahre Gertraudenfriedhof in Halle (Saale). Hrsg. Verein für Friedhofskultur in Halle und dem Umland e.V. und Kathleen Hirschnitz. Halle/S. 2014, S. 15-23 .

Kriegstod und kollektives Totengedenken im und nach dem Ersten Weltkrieg. In: Der gefühlte Krieg. Emotionen im Ersten Weltkrieg – Feeling War. Emotions in the First World War. Berlin 2014, S. 75-84 (Nachdruck in: Friedhof und Denkmal – Zeitschrift für Sepulkralkultur 59, Heft 4/2014, S. 3-6).

Patchwork-Landschaft im stadtregionalen Raum: Das Hamburger Umland. In: Jahrbuch StadtRegion 2013/14, S. 83-95.
 
Die Seebestattung, in: Tade M. Spranger u.a. (Hrsg.): Handbuch des Feuerbestattungswesens. München 2014 (Boorberg), S. 252-257.

Die Geschichte der modernen Feuerbestattung und Krematorien, in: Tade M. Spranger u.a. (Hrsg.): Handbuch des Feuerbestattungswesens. München 2014 (Boorberg), S. 15-32.

Formen der Aschenbeisetzung – Geschichte und Gegenwart, in: Tade M. Spranger u.a. (Hrsg.): Handbuch des Feuerbestattungswesens. München 2014 (Boorberg), S. 288-298.

Über Friedhöfe und Grabmäler im Wendland und an der Elbe. In: Jens Guthmann u.a. (Hrsg.): Tod im Wendland. Ein Lese- und Bilderbuch. Wustrow 2014, S. 9-18 (mit Rolf Meyer).

Crematie als uiting van modern Duitsland. In: Terebinth. Vereniging voor funerarie cultuur 2/2013, S. 6.

Kartografie und Wasserbau an der Niederelbe vom 17. bis zum 19. Jahrhundert. In: Stader Jahrbuch 2013 (Stader Archiv – Neue Folge 103), S. 107-119.

Der Friedhof als Gedächtnislandschaft – Geschichte und Gegenwart. In: Religion und Landschaft. Hrsg. Bund Heimat und Umwelt in Deutschland. Bonn 2013, S. 90-97.

Flussgeschichte: Zur Einführung (mit Ortwin Pelc). In: Flüsse in Norddeutschland. Zu ihrer Geschichte vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Hrsg. von Norbert Fischer und Ortwin Pelc. Neumünster/Stade 2013, S. 9-16.

Fluss-Gesellschaft. Zum Umgang mit dem Wasser an der Oste. In: Flüsse in Norddeutschland. Zu ihrer Geschichte vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Hrsg. von Norbert Fischer und Ortwin Pelc. Neumünster/Stade 2013, S. 361-378.

Arbeiten und Wirtschaften. In: Elbe-Weser-Dreieck – Eine kleine Landeskunde der ehemaligen Herzogtümer Bremen und Verden. Stade 2013, S. 174-209 (mit Michael Ehrhardt, Hansjörg Küster).

Verkehr und Mobilität. In: Elbe-Weser-Dreieck – Eine kleine Landeskunde der ehemaligen Herzogtümer Bremen und Verden. Stade 2013, S. 402-430.

Landscape, Landscape History, and Landscape Theory. In: A Companion to the Anthropology of Europe. Edited by Ullrich Kockel u.a.. Chichester 2012, S. 322-335.

Bauernstuben reloaded. Ein volkskundliches Filmprojekt zu einer Sammlung des Altoaner Museums für Kunst und Kulturgeschichte. In: Vokus. Volkskundliche Studien 22, 2012, Heft 1, S. 12-23 (mit Vanessa Hirsch, Frauke Paech).

„In ganz besonderem Sinne Geist und Gemüth erfrischen“ – Zur Geschichte des Seebades Heiligenhafen im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert. In: Aus der Mitte des Landes. Hrsgg. von Detlev Kraack und Martin Rheinheimer. Neumünster 2013, S. 419-429.

Die Elbe – Fluss ohne Grenzen. In: Volkskunde in Sachsen 24/2012, S. 227-241 (mit Andreas Martin, Guido Fackler, Manfred Seifert).

Friedhofskapellen als Gestaltungsaufgabe. Neuere Beispiele aus Hamburg und Schleswig-Holstein. In: Friedhof und Denkmal – Zeitschrift für Sepulkralkultur 57, 2012, Heft 4/5, S. 36-39.

Am Rand der Großstadt – Fritz Schumacher, Landrat Knutzen und die „Entdeckung“ des Hamburger Umlandes. In: Andocken – Hamburgs Kulturgeschichte 1848-1933. Hamburg 2012. Hrsgg. von Dirk Hempel u.a., S. 348-358.

Gedächtnislandschaft der Katastrophe: Über maritime Memorials und Friedhöfe der Namenlosen an Nord- und Ostsee. In: Der Tod und das Meer: Seenot und Schiffbruch in Kunst, Geschichte und Kultur. Hrsgg. von Stefanie Knöll, Michael Overdick, Norbert Fischer, Thomas Overdick. Handewitt 2012, S. 17-24.

Das Groß-Hamburg-Gesetz und Stormarns Landrat Knutzen – Über Raumplanung im Hamburger Umland im frühen 20. Jahrhundert. In: Jahrbuch für den Kreis Stormarn 31, 2013, S. 73-79.

Landschaftsgeschichte – Landschaftstheorie – Landschaftswandel: Konzeptionen und Fallstudien. In: Flusser Studies 14 – November 2012. Online-Publikation: www.flusserstudies.net/pag/current.htm (Seitenaufruf 22.12.2012).

Miniaturlandschaften der Erinnerung. Über neue Sepulkralästhetik und den Friedhof des 21. Jahrhunderts. In: Bestattungskultur in der Gegenwart. Berliner Theologische Zeitschrift 29, Heft 2/2012, S. 196-207.

Bestattungskultur zwischen Moderne und Postmoderne. In: Daniel Schäfer u.a. (Hrsg.): Perspektiven zum Sterben. Auf dem Weg zu einer Ars moriendi nova? Stuttgart 2012, S. 53-62.

Metamorphosen des Landschaftsbegriffs: Patchwork-Landschaften in Post-Suburbia. In:. In: Landschaft quer denken. Theorien – Bilder – Formationen. Leipzig 2012. Hrsg. Stefanie Krebs/Manfred Seifert unter Mitarbeit von Guido Fackler, Norbert Fischer, Andreas Martin, Miriam Volmert. Leipzig 2012, S. 241-255.

Zur Entwicklung des Landschaftsbegriffs. Stationen des gesellschaftlichen Wissenbestands und jüngerer fachwissenschaftlicher Diskurs. In: Landschaft quer denken. Theorien – Bilder – Formationen. Leipzig 2012, S. 317-343 (mit Manfred Seifert).

Maritime Gedächtniskultur an der Nordseeküste: Adaptionen der Katastrophe. In: Ludwig Fischer/Karsten Reise (Hrsg.): Küstenmentalität und Klimawandel: Küstenwandel als kulturelle und soziale Herausforderung. München 2011, S. 77-95.

Friedhof der Zukunft: Naturlandschaftlich gestaltete Erinnerungskultur. In: Landschaftsarchitekten 4/2011, S. 3

Bedrohte Identität – Mittelstädte in der Metropolregion Hamburg. In: Sabine Baumgarten u.a (Hrsg.): Eigenart als Chance? Strategische Positionierungen von Mittelstädten. Berlin 2011, S. 73-82.

Neue Orte für Tod, Trauer und Gedenken. In: Kunst und Kirche 2011, 74. Jg., Heft 3, S. 24-27.

Sturmflutkatastrophe und regionale Identität. Zur maritimen Gedächtnislandschaft an der Niederelbe. In: Stader Jahrbuch 2011 (Stader Archiv - Neue Folge 101), S. 157-170.

Neue Inszenierungen des Todes: Über Bestattungs- und Erinnerungskultur im frühen 21. Jahrhundert. In: Dominik Groß u.a. (Hg.): Who wants to live forever? Postmoderne Formen des Weiterwirkens nach dem Tod. Frankfurt/New York 2011, S. 125-144 ISBN 978-3-593-39479-4.

Gedächtnislandschaft Unterweser – Über regionale Identität und maritime Geschichte. In: -Fluss – Land – Stadt: Beiträge zur Regionalgeschichte der Unterweser. Bremerhaven  2011, S. 383-396.

Wasserbau, Gesellschaft und Politik im 19. Jahrhundert. Zur Geschichte des Neuhaus-Bülkauer Kanals. In: Jahrbuch der Männer vom Morgenstern 89, 2010, S. 93-106.

Sterben und Tod in der Neuzeit (Sicht der Wissenschaften und Religionen: Geschichtswissenschaft). In: Sterben und Tod: Geschichte - Theorie - Ethik. Ein interdisziplinäres Handbuch, Hrsg. Héctor Wittwer, Daniel Schäfer, Andreas Frewer. Stuttgart 2010, S. 6-15.

Sturmfluten – Stackwerke – Steindecken. Reinhard Woltman und der Wasserbau um 1800. In: Martin Rheinheimer (Hrsg.): Mensch und Meer in der Geschichte Schleswig-Holsteins und Süddänemarks. Neumünster 2010, S. 345-356.

Die „hydrografische Gesellschaft“ und ihre fünf Katastrophen: Kehdingen, Februarsflut 1825. In: Ortwin Pelc (Hrsg.): Katastrophen in Norddeutschland. Vorbeugung, Bewältigung und Nachwirkungen vom Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert. Neumünster 2010, S. 119-133.

Mittelstadt und Metropolregion. In: Brigitta Schmidt-Lauber (Hrsg.): Mittelstadt – Urbanes Leben jenseits der Metropole. Frankfurt/M., New York 2010, S. 157-171.

Norddeutsche Landschaftsgeschichte. Überlegungen und Fallstudien zu Region, Natur und Kultur. In: Auskunft. Zeitschrift für Bibliothek, Archiv und Information in Norddeutschland, Jahrgang 30, 2010, Heft 1, S. 19-49 (mit Franklin Kopitzsch).

Repräsentationen des Regionalen. In: Kulturen 4, 2010, Heft 1, S. 6-20.

Von Krematisten und Sozialisten – Zur Geschichte weltlicher Bestattungskultur. In: Horst Groschopp (Hrsg.): Humanistische Bestattungskultur. Aschaffenburg 2010, S. 66-78.

Sturmflut, Tod und maritime Mentalität an der Nordseeküste. In: Norbert Fischer u.a. (Hrsg.): Land am Meer. Die Küsten von Nord- und Ostsee. Hamburg 2009, S. 79-83.

Die Küsten von Nord- und Ostsee – Zur Einführung (mit Vanessa Hirsch, Susan Müller-Wusterwitz, Nicole Tiedemann). In: Norbert Fischer u.a. (Hrsg.): Land am Meer. Die Küsten von Nord- und Ostsee. Hamburg 2009, S. 5-11.

Das maritime Erbe. Über Musealisierung, „doppelte Identität“ und Tourismusmarketing an der Nordseeküste. In: Karl C. Berger u.a. (Hrsg.): Kulturelles Erbe in Wissenschaft und Gesellschaft. Wien 2009, S. 159-170.

Vom Hamburger Umland zur Metropolregion. Landschaftswandel zwischen Stadt und Land. In: Tà katoptrizómena. Das Magazin für Kunst, Kultur, Theologie, Ästhetik 62 (2009); Internet-Magazin, Link zum Beitrag: http://www.theomag.de/62/nf1.htm.

Regionale Grabmalkultur am Beispiel der Nordseeküste (mit Helmut Schoenfeld). In: Grabkultur in Deutschland – Geschichte der Grabmäler. Hrsg. Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal/Museum für Sepulkralkultur. Berlin 2009, S. 347-358.

„Der Deich ist das äusserste Gebäude“ – Zur Deichgeschichte in den südlichen Elbmarschen. In: Jahrbuch für den Landkreis Harburg 2010, S. 53-62.

Aschengrabmäler und Aschenanlage der modernen Feuerbestattung im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert. In: Grabkultur in Deutschland – Geschichte der Grabmäler. Hrsg. Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal/Museum für Sepulkralkultur. Berlin 2009, S. 151-161.

Der domestizierte Fluss – Wasser und Wasserbau an der Niederelbe. In: Bernd Herrmann (Hrsg.): Umwelthistorisches Kolloquium. Göttingen 2009.

Not der Nachkriegszeit: Das Hamburger Umland am Beispiel Stormarns. In: Hermann Heidrich/Ilka E. Hillenstedt (Hrsg.): Fremdes Zuhause. Flüchtlinge und Vertriebene in Schleswig-Holstein nach 1945. Neumünster 2009, S. 84-91.

Glasgrabmal – Urnenpyramide – Baumbestattung: Über neue Grabstättenkultur zu Beginn des 21. Jahrhunderts. In: Grabkultur in Deutschland – Geschichte der Grabmäler. Hrsg. Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal/Museum für Sepulkralkultur. Berlin 2009, S. 397-406.

Der nasse Tod. Sturmflutkatastrophen, Glauben und Mentalität an der deutschen Nordseeküste (16.-19. Jh.), in: Ethnographisch-Archäologische Zeitschrift 50, 2009, Heft 1-2, S. 343-354.

Konflikte, Krisen und Strukturprobleme: Die Zeit nach 1945 im Landkreis Harburg und im Hamburger Umland. In: Thomas Schürmann (Hrsg.): „Wir fingen ganz von vorne an!“. Siedlungsbau und Flüchtlingsintegration im Großraum Hamburg 1945-1965. Ehestorf 2009, S. 37-45.

Die Katastrophe als Katalysator. In: Now Future. Hrsg. Christian Kaufmann/Christian Zürner. Frankfurt/Main 2009, S. 39-41.

Aristokraten im Außendeich – Über symbolische Auseinandersetzungen zwischen Obrigkeit und regionaler Gesellschaft im Kehdingen des 19. Jahrhunderts. In: Land-Berichte. Sozialwissenschaftliches Journal, Jg. 12, Heft1/2009, S. 10-28.

Der Mythos vom Bauernstand – Sozial-, kultur- und wissenschaftshistorische Aspekte von Hermann Allmers’ Marschenbuch. In: Axel Behne (Hrsg.): Innen und Aussen – Heimat und Fremde. Hermann Allmers als Modell. Bremerhaven 2008, S. 55-65.

Der Friedhof als Gedächtnislandschaft: Entwicklungen und Aufbrüche in der Gegenwart. In: Der Gartenbau 131 (2008), Heft 9.

„Euer Seel der Himmel fasst, euer Leib die kühle Gruft“ – Zum Wandel der Jenseitsvorstellungen auf frühneuzeitlichen Grabmälern. In: Cornelia Niekus Moore/Marion Kobelt-Groch (Hrsg.): Tod und Jenseitsvorstellungen in der Schriftkultur der Frühen Neuzeit. Wolfenbüttel 2008, S. 201-212.

Between Land and Sea: The Dike as an Important Element of the North Sea Coastal Landscape. In: Cultural Heritage and Landscapes in Europe. In: Landschaften: Kulturelles Erbe in Europa. Proceedings of the International Conference, Bochum, June 8-10, 2007. Edited by Christoph Bartels and Claudia Küpper-Eichas, Bochum 2008, S. 393-400.

Auf dem Weg ins bürgerliche Zeitalter: Der Elbe-Weser-Raum vom Ende des Alten Reiches bis zur Preußenzeit (1803-1866). In: Hans-Eckhard Dannenberg/Heinz Joachim Schulze (Hrsg.): Geschichte des Landes zwischen Elbe und Weser. Band III: Neuzeit. Stade 2008, S. 413-485.

Landschaft als kulturwissenschaftliche Kategorie. In: Zeitschrift für Volkskunde 104, Heft I/2008, S. 19-39.

Schauplatz Krematorium – Zur Aktualität und Geschichte des verborgenen Todes. In: Thomas Klie (Hrsg.): Performanzen des Todes. Neue Bestattungskultur und kirchliche Wahrnehmung. Stuttgart 2008, S. 44-55.

Mensch und Küste – Landschaft und Lebenswelten an der Nordsee. In: Landesgeschichte im Landtag. Hrsg. vom Präsidenten des Niedersächsischen Landtages. Hannover 2007, S. 730-734.

Der Tod in der Mediengesellschaft. In: Caroline Y. Robertson-von Trotha (Hrsg.): Tod und Sterben in der Gegenwartsgesellschaft. Eine interdisziplinäre Auseinandersetzung. Baden-Baden 2008, S. 221-234.

Passé et présent de la cremation en Allemagne. In: Études sur la Mort 132, 2007: La Crémation, S. 125-130.

Serialisierte Trauer – Zur Industrialisierung bürgerlicher Grabmalkultur um 1900 am Beispiel der Galvanoplastik. In: Claudia Denk/John Ziesemer (Hg.): Der bürgerliche Tod. Städtische Bestattungskultur von der Aufklärung bis zum frühen 20. Jahrhundert. Regensburg 2007, S. 115-121.

Deiche oder die Herrschaft über das Wasser: Zur kulturellen, sozialen und politischen Symbolik der Grenze zwischen Land und Meer. In: Thomas Hengartner/Johannes Moser (Hrsg.): Grenzen und Differenzen. Vorträge des 35. Deutschen Volkskunde-Kongresses. Dresden 2007, S. 687-704.

Neue Formen von Abschied und Trauer – Über den Wandel der Erinnerungskultur in der Gegenwart. In: Trauerprozesse – Gibt es eine neue Kultur des Abschiednehmens? Berlin 2007, S. 10-19.

Friedhöfe der Namenlosen. In: Ewig – Forum für Gedenkkultur 5, 2008, S. 38-40.

Mikrolandschaft und Metropolregion. In: Dirk Brietzke/Norbert Fischer/Arno Herzig (Hrsg.): Hamburg und sein norddeutsches Umland. Aspekte des Wandels seit der Frühen Neuzeit. Hamburg 2007, S. 401-414.

Regionale Identität im Hamburger Umland in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts – Eine Problemskizze. In: Zeitschrift des Vereins für Hamburgische Geschichte 93, 2007, S. 199-214.

Maritime Memorials – Tod, Gedächtnis und regionale Identität an der Nordseeküste. In: Creating Identities. Die Funktion von Grabmalen und öffentlichen Denkmalen in Gruppenbildungsprozessen. Kassel 2007, S. 197-205.

Anker mit Patina: Über die Musealisierung der Küstenlandschaft. In: Kulturen 1, 2007, Heft 2, S. 4-13.

Chateauneufs Torhaus für den „Neuen Begräbnißplatz“ in Oldesloe (1824). In: Friedhof und Denkmal 52, 2007, Heft 3, S. 3-7.

Gedächtnislandschaft Nordseeküste: Inszenierungen des maritimen Todes. In: Norbert Fischer/Susan Müller-Wusterwitz/Brigitta Schmidt-Lauber (Hg.): Inszenierungen der Küste. Berlin 2007, S. 150-183.

Chateauneufs Torhaus für den „Neuen Kirchhof“ in Oldesloe (1824) – Das erste Bauwerk des Hamburger Architekten. In: Jahrbuch für den Kreis Stormarn 25, 2007, S. 10-16.

Totengedenken an der Nordsee. Kulturhistorische Beobachtungen. In: Jahrbuch der Gesellschaft für niedersächsische Kirchengeschichte 104, 2006, S. 227-242.

Das kanalisierte Wasser. Technische Modernisierung, Staat und regionale Gesellschaft in Hadeln im 19. Jahrhundert. In: Stader Jahrbuch NF 95/96, 2005/06, S. 407-432.

Tod, Friedhof und Gedächtnislandschaft. In: Historicum, Winter 2005/2006, S. 31-37.

Vom Umgang mit toten Körpern. In: Liselotte Hermes da Fonseca/Thomas Kliche (Hg.): Verführerische Leichen – verbotener Verfall. „Körperwelten“ als gesellschaftliches Schlüsselereignis. Lengerich 2006, S. 113-124.

Deich, Mentalität und regionale Gesellschaft – Das Beispiel Kehdingen. In: Land am Fluss – Zur Regionalgeschichte der Niederelbe, S. 137-149.

Bestattungsrituale im Übergang. In: Reformierte Presse. Wochenzeitung der Evangelisch-reformierten Kirchen der deutschsprachigen Schweiz, Nr. 7, 17. Februar 2006, S. 7-10.

Der Deich. Grenzziehungen und Grenzauflösungen im amphibischen Raum. In: Martin Rheinheimer (Hg.): Grenzen in der Geschichte Schleswig-Holsteins und Dänemarks. Neumünster 2006, S. 281-293.

Bürgerliche Nobilitierung durch sepulkralen Aristokratismus: Mausoleen auf dem Madrider Friedhof San Isidro (mit I. Reuter); in: B. Borngässer/H. Karge/B. Klein (Hg.): Grabkunst und Sepulkralkultur in Spanien und Portugal. Frankfurt/M. und Madrid 2006, S. 497-515.

Zwischen Rasengrab und „Friedpark“. In: Oliver Roland (Hg.): Friedhof adé – Die Bestattungskultur des 21. Jahrhunderts. Mannheim 2006, S. 163-167.

Die Elbmündung, Land Hadeln und Land Wursten. In: Ludwig Fischer u.a. (Hrsg.): Das Wattenmeer. Kulturlandschaft vor und hinter den Deichen. Stuttgart 2005, S. 156-187.

Wege der Krematoriumsarchitektur. In: Kunst und Kirche 2005, Heft I, S. 7-10.

Tod am Meer – Die Namenlosen-Friedhöfe an der Nordseeküste. In: Nekropolis – Der Friedhof als Ort der Toten und der Lebenden, Stuttgart 2005, S. 147-159.

Sanfter Abschied: Die „Trauernde“ – Über Tod und Geschlecht im bürgerlichen Zeitalter. In: Alexandra Lutz (Hrsg.): Geschlechterbeziehungen in der Neuzeit – Studien aus dem norddeutschen Raum. Neumünster 2005, S. 179-191.

Feuerbestattung und Friedhofskultur. In: Friedhofskultur 94, 2004, Heft 8, S. 37-39.

„Der erste Todtengräber ist gar vornehm gewest“ – Berufsgruppen in der Totenfürsorge (mit Markwart Herzog). In: Herzog/Fischer (Hg.): Totenfürsorge - Berufsgruppen zwischen Tabu und Faszination. Stuttgart 2003, S. 9-25.

Gesten der Trauer. Imaginierte Weiblichkeit in der Grabmalkultur vom späten 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert (mit Sylvina Zander). In: Friedhof und Denkmal 48, 2003, Heft 1, S. 6-14 und Heft 3, S. 18-30.

Die Technisierung des Todes. Feuerbestattung – Krematorium – Aschenbeisetzung. In: Raum für Tote – Eine Geschichte der Friedhöfe von den römischen Gräberstraßen bis zur anonymen Bestattung. Hrsg. von der AG Friedhof und Denkmal/Zentralinstitut und Museum für Sepulkralkultur. Braunschweig 2003, S. 145-162.

Auf dem Weg zu einer neuen Bestattungs- und Friedhofskultur. In: Raum für Tote – Eine Geschichte der Friedhöfe von den römischen Gräberstraßen bis zur anonymen Bestattung. Hrsg. von der AG Friedhof und Denkmal/Zentralinstitut und Museum für Sepulkralkultur. Braunschweig 2003, S. 225-238.

Zwischen Kulturkritik und Funktionalität: Die Friedhofsreform und ihr gesellschaftlicher Kontext in Deutschland 1900-1930. In: Vom Reichsausschuss zur Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal. Kassel 2002, S. 9-22.

Hundert Jahre Friedhofsreform – Kritische Bilanz und Plädoyer für einen Abschied. In: Friedhof und Denkmal 47, 2002, Heft 1, S. 15-22.

Die flüchtigen Orte. Räumlicher Wandel und autobiographisches Gedächtnis im 20. Jahrhundert. In: Martin Rheinheimer (Hrsg.): Der Durchgang durch die Welt. Lebenslauf, Generationen und Identität in der Neuzeit. Neumünster 2001, S. 363-376.

Zur Geschichte der Trauerkultur in der Neuzeit. In: Markwart Herzog (Hrsg.): Totengedenken und Trauerkultur. Stuttgart 2001, S. 41-58.

Zur Friedhofsgeschichte. In: Bilder vom Tod: kulturwissenschaftliche Perspektiven: Hrsg. Dorle Dracklé. Münster [u.a.] 2001.

Modellierte Natur. Zur Modernisierung der Landschaft im 20. Jahrhundert. In: Rolf-Wilhelm Brednich u.a. (Hrsg.): Natur – Kultur. Volkskundliche Perspektiven auf Mensch und Umwelt. München/Berlin 2001, S. 317-326.

Die Totenstadt in der Moderne. In: Werk, Bauen + Wohnen, Jg. 2000, Heft 10, S. 10-17.

Zwischen Stadt und Land: Zur Topographie des Suburbanen (Beispiel Hamburger Umland). In: Urbane Welten. Referate der österreichischen Volkskundetagung 1998 in Linz. Hrsg. Olaf Bockhorn u.a. Wien 1999, S. 121-141.

Der Landkreis Harburg 1945-1970 – Probleme regionaler Modernisierung im Hamburger Umland. In: Jahrbuch Landkreis Harburg 1999, S.

Leitlinien einer neuen Kultur im Umgang mit Tod und Trauer. In: Neue Kultur im Umgang mit Tod und Trauer. Dokumentation einer Fachtagung. Red.: Paul Timmermanns. Hg. Ministerium für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit des Landes Nordrhein-Westfalen. Düsseldorf 1999, S. 15-29.

Die modellierte Region: Stormarn seit dem Zweiten Weltkrieg. In: Fischer/Kopitzsch/Spallek (Hrsg.): Von ländlichen Lebenswelten zur Metropolregion (s.o.), S. 153-174.

Überleben und Leben – Die Nachkriegszeit und fünfziger Jahre in Stormarn im autobiographischen Gedächtnis. In: Martin Rheinheimer (Hrsg.): Subjektive Welten – Wahrnehmung und Identität in der Neuzeit. Neumünster 1998: Wachholtz, S. 355-376.

Auf dem Weg zum anonymen Grab – Aufbahrung und Bestattung im Norden Deutschlands aus sozialhistorischer Perspektive. In: Norbert Stefenelli (Hrsg.): Körper ohne Leben – Begegnung und Umgang mit Toten. Wien 1998, S. 261-269.

Topographie des Todes. Zur sozialhistorischen Bedeutung der Friedhofsverlegungen zwischen Mittelalter und Neuzeit. In: Fischer/Kobelt-Groch (Hrsg.): Außenseiter zwischen Mittelalter und Neuzeit, S. 81-98.

Der neue Blick auf die Landschaft. Die Geschichte der Landschaft im Schnittpunkt von Sozial-, Geistes- und Umweltgeschichte (Sammelrezension). In: Archiv für Sozialgeschichte 36, 1996, S. 434-442.

Die Trauernde – Zur geschlechtsspezifischen Materialisierung von Gefühlen im bürgerlichen Tod. In: Metis. Zeitschrift für historische Frauenforschung und feministische Praxis, 5. Jahrgang, 1996, Heft 10: Grenzerfahrungen: Tod - Selbsttötung, S. 25-32.

Über die Veränderungen im Bestattungswesen Hamburgs im 19. Jahrhundert. In: Dittmar Machule/Olaf Mischer/Arnold Sywottek (Hg.): Macht Stadt krank? Vom Umgang mit Krankheit und Gesundheit. Hamburg 1996, S. 91-101 (mit Barbara Leisner).

Familie, Tod und Trauerkultur – Sozialgeschichtliche Überlegungen zum Wandel von Gefühlsstrukturen im nachreformatorischen Deutschland. In: „Denken heißt Grenzen überschreiten“. Hrsgg. v. Elke Kleinau u.a. Hamburg 1995, S. 65-84 (mit Andrea Kammeier-Nebel).

„Gewidmet den Toten ...“ – Der Mennonitenfriedhof in Hamburg-Altona. In: Mennonitische Geschichtsblätter 52, 1995, S. 122-134 (mit Susanne Woelk).

Technik, Tod und Trauerkultur. Zur Einführung der Feuerbestattung in Hamburg 1892. In: Zeitschrift des Vereins für Hamburgische Geschichte 79, 1993, S. 111-132.

Politische Trauerkultur und Friedhöfe als „Orte des Gedächtnisses“. Neuere Veröffentlichungen zum Thema Tod und Trauer. In: 1999 – Zeitschrift für Sozialgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts. Jahrgang 7, 1992, Heft 4, S. 127-131.

Bruchstücke der Tradition: Technik und Trauerkultur im ausgehenden 19. Jahrhundert. Überlegungen zu einem existentiellen Traditionsbegriff. In: Der industrialisierte Mensch. Vorträge des 28. Deutschen Volkskundekongresses 1991. Hrsg. Michael Dauskardt/Helge Gerndt. Hagen 1993, S. 113-125.

Zur Dynamik traditioneller Formen – Tod und Trauerkultur im 20. Jahrhundert. In: Jahrbuch für Volkskunde 1990, S. 89-107.