Univ.-Ass. Mag. Ana Rogojanu (Ionescu)

Studium der Volkskunde/Europäischen Ethnologie in Wien (Wahlfächer Romanistik, Cultural Studies); Junior Scientist im WWTF-Projekt "Doing kinship with pictures and objects"; seit Oktober 2010 Assistentin "prae doc" am Institut.
           
Sprechstunde: nach Übereinkunft

Tel.: +43-1-4277 44013

E-Mail: ana.rogojanu@univie.ac.at

Forschungsschwerpunkte

  • Fachgeschichte und Fachidentität der ethnologischen Disziplinen in Rumänien
  • Materielle Kultur
  • Architektur- und Raumforschung
  • Gesundheitsdiskurse und -praktiken
  • Stadtforschung

Publikationen

Herausgeberschaft

Brigitta Schmidt-Lauber, Ana Ionescu, Klara Löffler, Jens Wietschorke (Hg.): Wiener Urbanitäten. Kulturwissenschaftliche Ansichten einer Stadt
(= Ethnographie des Alltags 1). Wien 2013.

 

Aufsätze/Artikel

Ana Rogojanu: Gebautes Gemeinschaftsgefühl? Zur Planbarkeit von Atmosphären der Interaktion im gemeinschaftlichen partizipativen Wohnbau. In: Ingo Schneider, Karl C. Berger, Margot Schindler (Hg.): Emotional Turn? Kulturwissenschaftlich-volkskundliche Zugänge zu Gefühlen & Gefühlswelten. Referate der 27. Österreichischen Volkskundetagung in Dornbirn 2013. Wien 2016, S. 239-254.

Ana Rogojanu: "Gemeinsam bauen und wohnen" - Materialisierungen von Gemeinschaftlichkeit. In: Karl Braun, Claus-Marco Dietrich, Angela Treiber (Hg.): Materialisierung von Kultur. Diskurse, Dinge, Praktiken. Würzburg 2015, S. 254-263.

Ana Rogojanu: Erkundungen am Beispiel des Zirbenholzbettes. Materielle Kultur und Europäische Ethnologie. In: Karl C. Berger, Margot Schindler, Ingo Schneider (Hg.): Stofflichkeit in der Kultur. Referate der 26. Österreichischen Volkskundetagung (= Buchreihe der Österreichischen Zeitschrift für Volkskunde, 25), Wien 2015, S. 182 - 192.

Max Leimstättner, Ana Rogojanu: Räume, Dinge, Menschen. Studieren in der Hanuschgasse. In: Herbert Nikitsch, Brigitta Schmidt-Lauber (Hg.): Hanuschgasse 3. 50 Jahre Institut für Europäische Ethnologie (= Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Ethnologie der Universität Wien, 38) Wien 2014, S. 237-266.

Ana Ionescu: Auf den Spuren städtischer Atmosphären. Empirische Annäherungen. In: Schmidt-Lauber, Brigitta u. a. (Hg.): Wiener Urbanitäten. Kulturwissenschaftliche Ansichten einer Stadt (= Ethnographie des Alltags 1). Wien 2013, S. 300-321.

Ana Ionescu: Materielle Kultur. Perspektiven auf Menschen und Dinge. In: Österreich in Geschichte und Literatur 56 (2012), Heft 2, S. 177-185.

Ana Ionescu: Konzeptualisierungen von Atmosphären: Gernot Böhme und Jean-Paul Thibaud in der Perspektive der Europäischen Ethnologie. In: kuckuck 26 (2011), Heft 2, S. 4-8.

Ana Ionescu: Blicke auf eine Institutslandschaft in Bewegung: eine Momentaufnahme. Bemerkungen zu Selbstverständnis und -repräsentation der Europäischen Ethnologie. In: Laura Hompesch, Martin Jonas, Judith Punz, Anna Stoffregen (Hg.): Aus dem Tagungskoffer. Reflexionen einer Studierendentagung (= Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Ethnologie Wien, Band 33). Wien 2009, S. 48-66. (mit Johanna Smejkal)

Ana Ionescu: „Das gesunde Zirbenholzbett“: Kulturwissenschaftliche Überlegungen zur alltäglichen Dimension von Medikalisierungs- und Entmedikalisierungsprozessen. In: Virus. Beiträge zur Sozialgeschichte der Medizin 7 (2008), S. 101-116.

Ana Ionescu: Notizen und Reflexionen zur Arbeit im Studienprojekt. In: Michaela Haibl (Hg.): Zeit Raum Beziehung. Menschen und Dinge im Konzentrationslager Dachau. Essayband zur Ausstellung. Wien 2007, S. 95-98.

Ana Ionescu: Zirbenholz für’s Herz: Die Erfindung eines Gesundheitsprodukts. In: Elisabeth Timm (Hg.): Herz 2007. Ein kulturwissenschaftlich-kulturhistorischer Wandkalender. Wien 2006 (Kalenderblatt März).

 

Rezension

Reinhard Johler u. Felicitas Sparacio (Hgg.): Abfahren. Ankommen. Boschler sein. Lebensgeschichten aus der Arbeitswelt. In: Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde 2012, S. 196-198.

Götz, Irene; Lehnert, Katrin; Lemberger, Barbara; Schondelmayer, Sanna (Hrsg.): Mobilität und Mobilisierung. Arbeit im sozioökonomischen, politischen und kulturellen Wandel. Frankfurt am Main 2010, in: H-Soz-u-Kult, 24.10.2011, <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2011-4-059>.

Şerban Văetişi: Noile teorii etnografice şi conceptul de descriere a culturii [Die neuen ethnographischen Theorien und das Konzept der Kulturbeschreibung] (= Identităţi culturale 13). In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde 2009, Heft 4, S. 529-534.

 

Berichte

Ana Rogojanu: Circulation - 11. Internationaler Kongress der Societé Internationale d´Ethnologie et de Folklore (SIEF). In Österreichische Zeitschrift für Volkskunde 117 (2014) Nr. 1+2. S 143-147.

Ana Ionescu, Magdalena Puchberger: Äußerungen. Die Oberfläche als Gegenstand und Perspektive der Europäischen Ethnologie. dgv-Hochschultagung 2012, Innsbruck, 28.-30. September 2012. In: Zeitschrift für Volkskunde 109 (2013), Bd. 1, S. 109-112.

Ana Ionescu, Jens Wietschorke: People Make Places – ways of feeling the world. 10. Internationaler Kongress der Societé Internationale d’Ethnologie et de Folklore (SIEF). In : Österreichische Zeitschrift für Volkskunde 114 (2011), Nr. 2, S. 267-275.

Ana Ionescu, Barbara Lemberger: Kulturen und Regimes von Wissensarbeit und Arbeitswissen. 15. Arbeitstagung der Kommission „Arbeitskulturen“ in der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde, Zeppelin University, Firedrichshafen, 7. – 9. April 2011. In : Zeitschrift für Volkskunde 107 (2011), Nr. 2, S. 205-208.

 

Ausstellung

Mitarbeit an der Ausstellung „Zeit Raum Beziehung. Menschen und Dinge im Konzentrationslager Dachau“ (KZ-Gedenkstätte Dachau, 7.11.2007 bis 27.1.2008, Österreichisches Museum für Volkskunde, 11.4.2008 bis 14.9.2008) sowie Mitarbeit an der Redaktion des gleichnamigen Essaybandes zur Ausstellung.