Manuel Liebig, M. A.

Manuel Liebig, M.A., studierte Europäische Ethnologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München (2009-2013) und an der Humboldt-Universität zu Berlin (2013-2016) sowie Antropología an der Universidad de Buenos Aires (Argentinien) (2011/12). Als wissenschaftlicher Mitarbeiter/Universitätsassistent "prae doc" am Institut für Europäische Ethnologie der Universität Wien promoviert er zum Zusammenhang von alltagskulturellen Konflikten in städtischen Quartieren, einem gesellschaftlichen Klima und der Konjunktur rechter Parteien. Seine weiteren Schwerpunkte liegen in der Rassismus-, Migrations- und Grenzregimeforschung sowie in der Analyse sozialer Bewegungen.


Zur Person

/

Lebenslauf

Forschung

/

Forschungsschwerpunkte
Projekte
Forschungsaufenthalte

Veröffentlichungen


Zeige Ergebnisse 0 - 4 von 19

2020


2019


Planning. Hope. Fear. To the Presence of the Future in Everyday Life. / Liebig, Manuel; Lange, Jan; Mueller, Oliver.

in: Zeitschrift für Volkskunde, Band 115, Nr. 1, 2019, S. 97-101.

Veröffentlichung: Beitrag in FachzeitschriftMeeting Abstract/Conference Paper


Rassismusforschung in Deutschland : Prekäre Geschichte, strukturelle Probleme, neue Herausforderungen. / Liebig, Manuel Tom; Bojadzijev, Manuela; Braun, Katherine; Opratko, Benjamin.

Leerstelle Rassismus?: Analysen und Handlungsmöglichkeiten nach dem NSU. Hrsg. / Tina Dürr; Reiner Becker. Frankfurt am Main : Wochenschau Verlag, 2019. S. 59-73.

Veröffentlichung: Beitrag in BuchBeitrag in Buch/Sammelband


Zeige Ergebnisse 0 - 4 von 19