Alexandra Rabensteiner: Fleisch. Zur medialen Neuaushandlung eines Lebensmittels

Band 43 der Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Ethnologie

Fleischessen steht auf dem Prüfstand - das zeigt sich in einer intensiven medialen Beschäftigung mit dem Lebensmittel. Anhand von Informationsmedien und sogenannten Fleischzeitschriften stellt Alexandra Rabensteiner die Frage, wie Fleisch heute medial verhandelt wird.
Sie spürt so in ihrer Studie dem gegenwärtigen Spannungsverhältnis zwischen Kritik und Zuspruch, Konsum und Verzicht nach und beleuchtet (Fleisch)Essen als kulturelles Phänomen und das Lebensmittel als Träger kultureller Symboliken, die einer ständigen Neuaushandlung obliegen.