Univ.-Prof. Dr. Brigitta Schmidt-Lauber

E-Mail:
brigitta.schmidt-lauber@univie.ac.at

T: +43-1-4277-44002

Sprechstunden:
Dienstag 10:00 - 11:00 Uhr

Termine für Online-Sprechstunden auf Anfrage direkt an: karin.hausleitner@univie.ac.at

 

 

Brigitta Schmidt-Lauber vertritt die Europäische Ethnologie als historisch argumentierende, gegenwartsorientierte empirische Alltagskulturwissenschaft. Als solche wirkt sie zugleich im Herausgebergremium unterschiedlicher interdisziplinärer Zeitschriften mit („Historische Anthropologie“, „Jahrbuch StadtRegion“, Zeitschrift für Kulturwissenschaften“). Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Ethnographie und qualitative Methoden sowie relationaler Stadt- und Raumforschung („Mittelstadt“, „Wiener Urbanitäten“, „Aushandlungen städtischer Größe“). Auch Fragen populärer Kultur („FC St. Pauli. Zur Ethnographie eines Vereins“), alltäglicher Befindlichkeiten („Gemütlichkeit“) oder Ethnisierungsprozesse und Rassifizierungsdynamiken („Die verkehrte Hautfarbe“) beschäftigen sie.

Nach ihrem Studium der Volkskunde, Ethnologie und Sozial- und Wirtschaftsgeschichte promovierte und habilitierte sich Brigitta Schmidt-Lauber an der Universität Hamburg. 2006 bis 2009 war sie Professorin am Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie der Universität Göttingen und seit 2009 leitet sie das Institut für Europäische Ethnologie der Universität Wien.

 

 


Zur Person

/

Lebenslauf
Funktionen
Mitgliedschaften

Forschung

/

Schwerpunkte
Projekte

Wissenschaftliche Publikationen

I. Monographien

Aushandlungen städtischer Größe: Mittelstadt leben, erzählen, vermarkten (= Ethnographie des Alltags, 3). Wien 2020 (gemeinsam mit Georg Wolfmayr, Anna Eckert.)


Gemütlichkeit. Eine kulturwissenschaftliche Annäherung. Frankfurt am Main/New York 2003.


„Die verkehrte Hautfarbe”. Ethnizität deutscher Namibier als Alltagspraxis (=Lebensformen, 10). Berlin / Hamburg 1998.


Die abhängigen Herren. Deutsche Identität in Namibia (=Interethnische Beziehungen und Kulturwandel, 9). Münster / Hamburg 1993, 2. Auflage 1997.

 

II. Herausgeberschaften

Bücher

Begriffe der Gegenwart. Ein kulturwissenschaftliches Glossar. Wien (2022) (gemeinsam mit Manuel Liebig).

Wir waren Triumph. Erinnerungen einer Region. Wien 2020 (gemeinsam mit Peter Becker).


Andere Urbanitäten: Zur Pluralität des Städtischen. Wien, Köln, Weimar 2018.


Universität und Stadt: Campus Altes AKH Wien. Weitra 2017.


Tiere nutzen. Ökonomien tierischer Produktion in der Moderne. (= Jahrbuch für Geschichte des ländlichen Raums 13). Innsbruck, Wien, Bozen 2016 (gemeinsam mit Lukasz Nieradzik).


Doing University. Reflexionen wissenschaftlicher Alltagspraxis. (= Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Ethnologie, 40). Wien 2016 (unter Mitarbeit von Christian Blumhagen und Alexandra Rabensteiner).


Reflexive Innensichten aus der Universität: Disziplinengeschichten zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Politik (=Veröffentlichung der Forschungsgruppe Data Analytics and Computing). Göttingen 2015 (gemeinsam mit Fröschl, Müller , Ölechowski). Peer-reviewed


Hanuschgasse 3. 50 Jahre Institut für Europäische Ethnologie (= Veröffentlichungen des Insti-tuts für Europäische Ethnologie, 38). Wien 2015 (gemeinsam mit Herbert Nikitsch). 


Sommer_frische. Bilder. Orte. Praktiken (= Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Ethnologie der Universität Wien, 37). Wien 2014.


Wiener Urbanitäten. Kulturwissenschaftliche Ansichten einer Stadt (= Ethnographie des Alltags, 1). Köln/Weimar/Wien 2013 (gemeinsam mit Klara Löffler, Ana Rogojanu und Jens Wietschorke).


Kulturen des Ökonomischen (= Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Ethnologie, 36). Wien 2013 (gemeinsam mit Franz Eder, Oliver Kühschelm, Philipp Ther, Claudia Theune).


Mittelstadt. Urbanes Leben jenseits der Metropole. Frankfurt am Main / New York 2010.


Alterität. Erzählen vom Anderssein. (Göttinger kulturwissenschaftliche Studien, 4) Göttingen 2010 (gemeinsam mit Gudrun Schwibbe).


Fokus Mittelstadt. Urbanes Leben in Göttingen – Ein Studienprojekt (= Göttinger kulturwissenschaftliche Studien, 3). Göttingen 2009 (gemeinsam mit Astrid Baerwolf).


Ethnizität und Migration. Einführung in Wissenschaft und Arbeitsfelder. Berlin 2007.


Inszenierungen der Küste (= Schriftenreihe der Isa-Lohmann-Siems Stiftung, 1). Berlin 2007 (gemeinsam mit Norbert Fischer und Susan Müller-Wusterwitz).


Leben – Erzählen. Beiträge zur Erzähl- und Biographieforschung. Festschrift für Albrecht Lehmann (Lebensformen, 17). Berlin 2005 (gemeinsam mit Thomas Hengartner).


FC St. Pauli. Zur Ethnographie eines Vereins (=Studien zur Alltagskulturforschung, 4). Münster 2003, 2., aktualisierte, überarbeitete und erweiterte Auflage 2004; 3., ergänzte und erweiterte Auflage 2008.
URL: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:18-8-14375 open access

 

Zeitschriften 

„Ethnographie des Alltags“. Eine Schriftenreihe des Instituts für Europäische Ethnologie der Universität Wien im Böhlau-Verlag, 2013 gegründet.


„Historische Anthropologie“ (Mitherausgeberin seit Mai 2013). (managing editor mit Univ.-Prof. Dr. Margareth Lanzinger und ao. Univ.-Prof. Dr. Erich Landsteiner seit 2019) peer reviewed/open access 

Historische Anthropologie 2019/2. Hg. mit Moritz Ege.

Historische Anthropologie 2018/2: Zwischen den Disziplinen. Hg. mit Jens Wietschorke.


„Jahrbuch StadtRegion“ (Mitherausgeberin seit 2012). Peer-reviewed

2019/20 Digitale Transformation

2017/18 Housing and Housing Politics in European Metropolises

2015/16 Planbarkeiten

2013/14 Urbane Peripherie


„Zeitschrift für Kulturwissenschaften“ Transcript Verlag (Mitglied der Wiener Redaktion seit 2012). Möglichkeit eines Peer-reviews

2023/2: Vermittlung (im Erscheinen) Hg. mit Ingo Pohn-Lauggas.

2018/1: Mapping. Hg. mit Ingo Zechner.

Österreichische Zeitschrift für Volkskunde (2009-2019) peer reviewed/open access

Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 2019/1: Produzieren/Konsumieren – Prosumieren, Konduzieren. Hg. mit Franz X. Eder, Mario Keller und Oliver Kühschelm.

Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 2016/2: „Volkskultur“ 2.0. Hg. mit Jens Wietschorke. URL: https://journals.univie.ac.at/index.php/oezg/article/view/3527 peer reviewed/open access

 

Schriftenreihen

Ethnographie des Alltags Eine Reihe des Instituts für Europäische Ethnologie, Universität Wien, vertrieben durch den Böhlau Verlag (seit 2013).

Studien zur Kulturanthropologie/Europäischen Ethnologie vertrieben durch den LIT Verlag (Co-editor mit Regina Bendix und Carola Lipp 2007-2014).

Lebensformen Veröffentlichungen des Instituts für Volkskunde der Universität Hamburg, vertrieben durch den Reimer-Verlag (mit Thomas Hengartner und Albrecht Lehmann 2002-2006).

Studien zur Alltagskulturforschung Veröffentlichungen des Instituts für Volkskunde der Universität Hamburg, vertrieben durch denLIT Verlag (mit Thomas Hengartner und Albrecht Lehmann 2002-2006).

 

III. Handbuchartikel

Vorwort. In: Begriffe der Gegenwart. Ein kulturwissenschaftliches Glossar. Hg. mit Manuel Liebig. Wien
(2022), S. 9. peer reviewed

Begriffe der Gegenwart. Wortgebrauch in Gesellschaft und Wissenschaft. Eine Hinführung. In: Begriffe der Gegenwart. Ein kulturwissenschaftliches Glossar. Hg. mit Manuel Liebig. Wien (2022), S. 11-17. peer reviewed

ethnisch. In: Begriffe der Gegenwart. Ein kulturwissenschaftliches Glossar. Hg. Brigitta Schmidt-Lauber, Manuel Liebig. Wien (2022), S.73-83. peer reviewed

Treue und Untreue. In: Enzyklopädie des Märchens. Handwörterbuch zur historischen und vergleichenden Erzählforschung. Band 13. Lfg. 2. Berlin 2009, Sp. 906-913.

 

IV. Zeitschriftenartikel in Periodika

BA: Curriculum und Fachidentität. In: Zeitschrift für Volkskunde
2019 117/1, S. 80-82.

民俗学の方法としてのフィールドワーク: 参与観察による文化分析
Christian, G. (Übersetzer) & Shohei, O. (Übersetzer). In: The Seijo Bungei (The Seijo University Arts and Literature Quarterly). 251, April 2020, S. 23-62.


Hamburg, der FC St. Pauli und die Volkskunde. In: Hamburger Journal für Kulturanthropologie, Band 10, 2019, S. 73-77.


Beyond Anthropology. A Conversation with Tim Ingold (gemeinsam mit Greca Meloni, Lukasz Nieradzik und Georg Wolfmayr). In: Historische Anthropologie. Jahrgang 26, Heft 2. Wien, Köln Weimar 2018, S. 245-250.

BA: Curriculum und Fachidentität. In: Zeitschrift für Volkskunde 117/1, S. 80-82.


Mapping. Begriff und Verfahren (gemeinsam mit Ingo Zechner). In: Zeitschrift für Kulturwissenschaften: Mapping. Heft 1 2018. Bielefeld 2018, S. 11-8.
URL: https://zeitschrift-kulturwissenschaften.de/heft/mapping/open access

Thomas Hengartner (1960-2018). In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde 121. 2018, S. 169-171.


„Heimat“ – Begriff und Befinden in der Diskussion. In: Heiliger Dienst. 71. Jahrgang. 1/2017, S. 5-14.

Übersetzung das qualitative Interview zu Zeitschriftenartikeln (= Popular Culture and Everyday Life).Tokio 2016, S. 76-92.

Doing City. Other urbanities and the negotiation of city in everyday practices (gemeinsam mit Georg Wolfmayr, Übersetzung durch: Joanna White). In: Journal of European Ethnology and Cultural Analysis (JEECA). 2016, 1(2), S. 81-103.


Doing City. Andere Urbanitäten und die Aushandlung von Stadt in alltäglichen Praktiken. (gemeinsam mit Georg Wolfmayr). In: Zeitschrift für Volkskunde 112. 2016, 2, S. 187-208.


Editorial. In: Jahrbuch StadtRegion 2015/2015. Schwerpunkt: Planbarkeiten. Hrsg. von Frank Othengrafen, Brigitta Schmidt-Lauber, Christine Hannemann, Frank Roost, Jörg Pohlan. Opladen 2016, S. 9-22.


"Hier ist nichts los". Städtische Befindlichkeiten und Rankings in (einer Stadt wie) Wels (ge-meinsam mit Georg Wolmayr). In:Emotional Turn?! Europäisch ethnologische Zugänge zu Gefühlen & Gefühlswelten.

Beiträge der 27. Österreichischen Volkskundetagung in Dornbirn vom 29. Mai – 1. Juni 2013. Buchreihe der Österreichischen Zeitschrift für Volkskunde. Band 27. Hrsg. von Matthias Beitl, Ingo Schneider. Wien 2016, S. 301-314.


Das Studienjahr 2015/2016 - ein Rückblick. In: Jahresbericht 2016. Mitteilungen Europäische Ethnologie Wien. Band 23. Wien 2016, S. 3-6.


"Volkskultur" zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Eine kritische Begriffsgeschichte. In: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften: ´Volkskultur` 2.0, 27 (2016) 2 Hrsg. von Brigitta Schmidt-Lauber und Jens Wietschorke. Innsbruck/Wien/Bozen 2016. S. 10-32.
https://journals.univie.ac.at/index.php/oezg/article/view/3528 open access


Das Studienjahr 2014/2015 - ein Rückblick. In: Jahresbericht 2015. Mitteilungen Europäische Ethnologie Wien. Band 23. Wien 2015, S. 4-9.


Ethnographische Stadtforschung jenseits von Wien: Urbanität der Mittelstadt. Österreichischer Historikerinnen- und Historikertag 25.-28. September 2012 in Krems. (Veröffentlichungen des Verbandes Österreichischer Historiker und Geschichtsvereine 35 zugleich Studien und Forschungen aus dem Niederösterreichischen Institut für Landeskunde, Sonderband 2015) St. Pölten 2015, S. 371-380.


Das Studienjahr 2013/2014 - ein Rückblick. In: Jahresbericht 2015. Mitteilungen Europäische Ethnologie Wien. Band 22. Wien 2014, S. 3-4.


Mittelstadtmarketing. Zur Produktion einer Stadt als Ort (gemeinsam mit Anna Eckert und Georg Wolfmayr). In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde 117. 2014, S. 3-27.
URL: https://kooperativerraum.at/2015/08/05/mittelstadtmarketing-zur-produktion-einer-stadt-als-ort/ open access/peer reviewed


Salongespräch zwischen den Generationen mit Hermann Bausinger. Ein Erfahrungsaustausch zur Fachgeschichte (gemeinsam mit Jens Wietschorke und Raffaela Sulzner). In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde. Band 116, 2013. S. 449-475.
URL: https://www.volkskundemuseum.at/publikationen/publikation?publikation_id=1524345937588#1 open access


Rückblick auf das Studienjahr 2012/13. In: Jahresbericht 2013. Mitteilungen Europäische Ethnologie Wien. Band 21. Wien 2013, S. 3-7.


Zum Verlauf des FWF-Forschungsprojektes „Mittelstädtische Urbanitäten“ (gemeinsam mit Anna Eckert und Georg Wolfmayr). In: Jahresbericht 2013. Mitteilungen Europäische Ethnologie Wien. Band 21. Wien 2013, S. 78-80.


„Historische Anthropologie“ – ein vorausschauender Rückblick zur Transdisziplinarität aus disziplinärer Sicht. In: Historische Anthropologie 20. Jahrgang 2012, Heft 2, S. 246-248.


Einleitung. In: Österreich in Geschichte und Literatur (mit Geographie): Europäische Ethnologie. 56. Jahrgang 2012, Heft 2, S. 122-125.


Das Studienjahr 2011/2012 im Rückblick. In: Jahresbericht 2012. Mitteilungen Europäische Ethnologie Wien, Band 20. Wien 2012, 3-7.


Wege und Irrwege der Forschung über und im Cyberspace. In: kulturen. 5. Jahrgang 2011, Heft 2, S. 4-10.


Das Studienjahr 2010/2011 im Rückblick. In: Jahresbericht 2011. Mitteilungen Europäische Ethnologie Wien, Band 19. Wien 2011, 3-8.


Das Studienjahr 2009/2010 – ein Rückblick. In: Jahresbericht 2010. Mitteilungen Europäische Ethnologie Wien, Band 18. Wien 2010, 3-7.


„Der zwölfte Mann“. Die Europäische Ethnologie im Feld der Fußballfans. In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde Band 112 (2009), S. 417-450.
URL: https://www.volkskundemuseum.at/publikationen/publikation?publikation_id=1524345943225#3 open access


Samstäglichkeiten. Zur Ethnographie eines Wochentags. In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 100 (2004), Heft 2, S. 155-168.

Europäische Ethnologie und Gemütlichkeit. Zur kognitiven Identität des Faches. In:
Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften: Europäische Ethnologie, 15 (2004) 4, S. 27-49.
URL: https://www.studienverlag.at/buecher/1027054/oesterreichische-zeitschrift-fuer-geschichtswissenschaften-15-jg-heft-4-2004/ open access


Symbol, Ritual und Mythos im Fußball: Zur FANomenologie des Hamburger Stadtteilvereins FC St. Pauli. In: VOKUS 14 (2004), Heft 1/2, S. 4-26.
URL: https://www.kulturwissenschaften.uni-hamburg.de/ekw/forschung/publikationen/vokus/vokus2004.html open access


Weihnachten im Sommer: Zur Konstruktion deutscher Identität in Namibia. BAB Working Paper No. 7. Basel 1998.
URL: https://baslerafrikabibliographien.faust-web.de/objekt_start.fau?prj=baslerafrika&dm=Bibliothekskatalog&ref=13681 open access

 

V. Aufsätze in Sammelbänden

Alltagsdimensionen – Kommentar (mit Monique Scheer). In: Theoretische Reflexionen – Perspektiven der Europäischen Ethnologie. Hg. durch Peter Hinrichs, Martina Röthl und Manfred Seifert. Berlin 2021, S. 153-157.

Countryside versus city? Anti-urban populism, Heimat discourse and rurban assemblages in Austria. Hg. durch Moritz Ege und Johannes Springer: The cultural politics of anti-elitism: ‘Against the elites!’ London/New York (im Erscheinen). peer reviewed/open access

Multidisziplinäre Perspektiven in der kulturwissenschaftlichen Stadtforschung (mit Alexa Färber). In: Interdisziplinäre Stadtforschung. Themen und Perspektiven. Hg. durch Raphaela Kogler und Alexander Hamedinger. Bielefeld 2021, S. 77-98. editor reviewed

Rurbane Assemblagen. Vorschlag für eine übergreifende Untersuchung von alltäglichen Aushandlungen von Stadt und Land (mit Georg Wolfmayr). In: Das Ländliche als kulturelle Kategorie. Aktuelle kulturwissenschaftliche Perspektiven auf Stadt-Land-Beziehungen. Hg. durch Martin Trummer und Anja Decker. Bielefeld 2020, S. 23-43.

"Ein Mensch mit Handschlagqualität": Mythos Ignaz Längle (gemeinsam mit Renate Teufl)
In: Wir waren Triumph: Erinnerungen einer Region. Hrsg. Von Brigitta Schmidt-Lauber, Peter Becker. Wien 2020, S. 25-32.


Sommerfrische: Eine österreichische Institution. In: Wohin geht die Reise? Eine Geburtstagsgabe für Johanna Rolshoven. Hrsg. von Sabine Eggmann, Susanna Kolbe, Justin Winkler. Basel 2019, S. 307-317.
URL: https://www.geruchderzeit.org/schmidt-lauber/ open access


Wie die Bucklige Welt staubfrei wurde: Alltag und Infrastruktur im ländlichen Raum nach 1950. (gemeinsam mit Peter Becker). In: Vom Leben in der Region: Wiener Neustadt, Wiener Neustädter Kanal, Bucklige Welt Wechselland, Schneeberg, Hohe Wand, Semmering, Rax. Hrsg. von Mella Waldstein. St. Pölten, 2019. S. S.135-139.


„Wir sind nie urban gewesen“. Relationale Stadtforschung jenseits Metrozentrismus. In: Andere Urbanitäten: Zur Pluralität des Städtischen (= Ethnographie des Alltags, 3). Hrsg. von Brigitta Schmidt-Lauber. Wien, Köln, Weimar 2018, S. 9-32.


Das Normative der Urbanität. Eine Antwort auf Moritz Ege. In: Andere Urbanitäten: Zur Pluralität des Städtischen (= Ethnographie des Alltags, 3). Hrsg. von Brigitta Schmidt-Lauber. Wien, Köln, Weimar 2018, S. 193-196.


Universität in der Stadt – Stadt in der Universität: Campus Altes AKH. In: Universität und Stadt: Campus Altes AKH Wien. Hrsg. von Brigitta Schmidt-Lauber. Weitra 2017, S. 11-29.


Die Europäische Ethnologie und die Sommerfrische. In: Handlungsmacht, Widerständigkeit und kulturelle Ordnungen. Hrsg von Markus Tauschek. Münster, New York 2017, S. 209-218.


Das akademische Feld. Ethnographische Einblicke und (Selbst)Reflexionen. In: Doing University. Reflexionen universitärer Alltagspraxis (= Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Ethnologie, 40). Hrsg. von Brigitta Schmidt-Lauber . Wien 2016, S. 9-26.


Die (sich) feiernde Universität. Bedeutungsstiftungen durch Jubiläen. In: Doing University. Reflexionen universitärer Alltagspraxis (= Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Ethnologie, 40). Hrsg. von Brigitta Schmidt-Lauber. Wien 2016, S. 55-80.


Vorwort. In: Josef Pammer, Erinnerungen an den Volkskundler Helmut P. Fielhauer (= Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Ethnologie, 39). Wien 2015, S. 7.


Ethnographische Stadtforschung jenseits von Wien: Urbanität der Mittelstadt. Österreichischer Historikerinnen- und Historikertag 25.-28. September 2012 in Krems, Sankt Pölten 2015.


"Europäische Ethnologie an der Universität Wien - Zur Entwicklung einer empirischen Kultur-wissenschaft im (hochschul-)politischen Kontext“ (gemeinsam mit Herbert Nikitsch) In: Karl Anton Fröschl, Gerd Müller, Thomas Olechowski, Brigitta Schmidt-Lauber (Hg.) „650 Jahre Universität Wien – Aufbruch ins neue Jahrhundert – Fragen und Perspekti-ven" Band 4: Reflexive Innenansichten aus der Universität. Disziplinengeschichten zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Politik. Wien 2015, S. 371-384. Peer-reviewed


Hanuschgasse 3: Ausblicke - Einblicke - Überblicke. Eine Art Einleitung. In: Hanuschgasse 3. 50 Jahre Institut für Europäische Ethnologie (= Veröffentlichungen des Instituts für Euro-päische Ethnologie, 38). Hrsg. von Brigitta Schmidt-Lauber und Herbert Nikitsch,. Wien 2014, S. 13-18.


Lehre der Europäischen Ethnologie an der Universität Wien. In: Hanuschgasse 3. 50 Jahre Institut für Europäische Ethnologie (= Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Ethnologie, 38). Hrsg. von Brigitta Schmidt-Lauber und Herbert Nikitsch. Wien 2014, S. 41-51.


Ansichten eines Portiers. Ein Besuch im Foyer des Hanuschhofs. In: Hanuschgasse 3. 50 Jahre Institut für Europäische Ethnologie (= Veröffentlichungen des Instituts für Europäi-sche Ethnologie, 38). Hrsg. von Brigitta Schmidt-Lauber und Herbert Nikitsch. Wien 2014, S. 287-292.


Sommerfrische reloaded. Perspektiven und Zugänge eines Studienprojekts. In: Sommer_frische. Bilder. Orte. Praktiken (= Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Ethnologie der Universität Wien, 37). Hrsg. von Brigitta Schmidt-Lauber. Wien 2014, S. 9-31.


Zur Ethnographie der Sponsion an der Universität Wien. Deutungsangebote zu einem akademischen Ritual der Macht. In: Wiener Urbanitäten. Kulturwissenschaftliche Ansichten einer Stadt (= Ethnographie des Alltags, 1). Hrsg. von Brigitta Schmidt-Lauber, Klara Löffler, Ana Rogojanu, Jens Wietschorke. Weimar/Wien 2013, S. 151-184.


Writing City. Vorüberlegungen zu den „Wiener Urbanitäten“. In: Wiener Urbanitäten. Kulturwissenschaftliche Ansichten einer Stadt (= Ethnographie des Alltags, 1). Hrsg. von Brigitta Schmidt-Lauber, Klara Löffler, Ana Rogojanu, Jens Wietschorke. Köln/Weimar/Wien 2013, S. 8-15.


Zum Kulturbegriff in der ethnologischen Migrationsforschung. In: Kultur_Kultur. Denken, Forschen, Darstellen. 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde in Tübingen vom 21. bis 24. September 2011. Hrsg. von Reinhard Johler, Christian Marchetti, Bernhard Tschofen, Carmen Weith. Münster/New York/München/Berlin 2013, S. 142-152.


Seeing, Hearing, Feeling, Writing: Approaches and Methods in Ethnographic Research from the Perspective of Ethnological Analysis of the Present. In: A companion to Folklore Studies. Hrsg. von Regina Bendix, Galit Hasan-Rokem. Oxford Wiley Blackwell 2012, S. 559-578.


BRAVO Maase! - Ein Nachwort. In: Das Recht der Gewöhnlichkeit. Über populäre Kultur (= Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen, 111). Hrsg. von Kaspar Maase. Tübingen 2011, S. 326-345.


Der Alltag und die Alltagskulturwissenschaft. Einige Gedanken über einen Begriff und ein Fach. In: Alltag als Politik - Politik im Alltag. Dimensionen des Politischen in Vergangenheit und Gegenwart. Ein Lesebuch für Carola Lipp. Berlin u. a. 2010 (Studien zur Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie 5). Hrsg. von Michaela Fenske, S. 45-61.


Die Lust des Forschers auf das Feld – und: Wer wird nicht Ethnograf? In: Orte, Situationen, Atmosphären. Hrsg. von Beate Binder, et. al. Frankfurt am Main 2010, S. 33-43.


Urbanes Leben in der Mittelstadt. Kulturwissenschaftliche Annäherungen an ein interdisziplinäres Forschungsfeld. In: Mittelstadt. Urbanes Leben jenseits der Metropole. Hrsg. von Brigitta Schmidt-Lauber. Frankfurt am Main/New York 2010, S. 11-50.


Bilanz und Perspektiven interdisziplinärer Mittelstadtforschung (gemeinsam mit Anne Wessner). In: Mittelstadt. Urbanes Leben jenseits der Metropole. Hrsg. von Brigitta Schmidt-Lauber. Frankfurt am Main/New York 2010, S. 293-298.


Erzählen vom Anderssein und -werden. Eine Einführung. In: Alterität. Erzählen vom Anderen (= Göttinger kulturwissenschaftliche Studien, 5). Hrsg. von Brigitta Schmidt-Lauber, Gudrun Schwibbe. Göttingen 2010, S. 7-12.


Orte von Dauer. Der Feldforschungsbegriff der Europäischen Ethnologie in der Kritik. In: Kultur – Forschung. Zum Profil einer volkskundlichen Kulturwissenschaft. dgv-Hochschultagung 26. - 28. September 2008 in Hamburg (= Studien zur Alltagskulturforschung, 6). Hrsg. von Sonja Windmüller, Beate Binder, Thomas Hengartner. Berlin 2009, S. 237-259.


Fokus Mittelstadt. Zugänge und Merkmale. In: Fokus Mittelstadt. Urbanes Leben in Göttingen – Ein Studienprojekt (= Göttinger kulturwissenschaftliche Studien, 3). Hrsg. von Brigitta Schmidt-Lauber, Astrid Baerwolf, (Hg.): Göttingen 2009, S. 9-32.


Konstruktion einer Küstenidentität durch Errichtung eines Wahrzeichens: Zur Erfindung und Repräsentation lokaler Vergangenheit an der Nordsee. In: Beiträge zum Göttinger Umwelthistorischen Kolloquium 2007-2008. Hrsg. von Bernd Herrmann,. Göttingen 2009, S. 163-180.


Repräsentationspraxen. Wissens- und Vermittlungsformate kultureller Realität – Einleitung zu Panel III. In: Bilder • Bücher • Bytes. Zur Medialität des Alltags (= Mainzer Beiträge zur Kulturanthropologie/Volkskunde, 3). Hrsg. von Michael Simon, Thomas Hengartner, Timo Heimerdinger, Anne-Christin Lux. Münster u.a. 2009, S. 143-147.


Der Kult lebt. Der Freibeuter aller Ligen ist Mythos und Marke. Vorwort zur 3. Auflage. In: FC St. Pauli. Zur Ethnographie eines Vereins (= Studien zur Alltagskulturforschung, 4). Brigitta Schmidt-Lauber. Münster 2008, S. 5-8.


Der FC St. Pauli als kulturelles Ereignis. Zur Ethnographie eines Vereins. In: FC St. Pauli. Zur Ethnographie eines Vereins (= Studien zur Alltagskulturforschung, 4). 3. ergänzte und erweiterte Auflage. Hrsg. von Brigitta Schmidt-Lauber. Münster 2008, S. 13-37 (erstmals 2003, S. 9-33).


Ethnizität und Migration als ethnologische Forschungs- und Praxisfelder. Eine Einführung. In: Ethnizität und Migration. Einführung in Wissenschaft und Arbeitsfelder. Hrsg. von Brigitta Schmidt-Lauber. Berlin 2007, S. 7-28.


Das qualitative Interview oder: Die Kunst des Reden-Lassens. In: Methoden der Volkskunde. Positionen, Quellen, Arbeitsweisen der Europäischen Ethnologie. Hrsg. von Silke Göttsch, Albrecht Lehmann. Berlin 2001, S. 165-186; 2., überarbeitete und erweiterte Auflage 2007, S. 169-188.


Feldforschung. Kulturanalyse durch teilnehmende Beobachtung. In: Methoden der Volkskunde. Positionen, Quellen, Arbeitsweisen der Europäischen Ethnologie. 2. Hrsg. von Silke Göttsch, Albrecht Lehmann. überarbeitete und erweiterte Auflage Berlin 2007, S. 219-248.


Maritime Denkmals(er)findung. Ein Küstenort inszeniert seine Geschichte. In: Inszenierungen der Küste (Schriftenreihe der Isa-Lohmann-Siems Stiftung, 1). Hrsg. von Norbert Fischer, Susan Müller-Wusterwitz, Brigitta Schmidt-Lauber. Berlin 2007, S. 184-217.


Der neue Blick auf die Küste (Einleitung) [gemeinsam mit Norbert Fischer und Susan Müller-Wusterwitz]. In: Inszenierungen der Küste (Schriftenreihe der Isa-Lohmann-Siems Stiftung, 1). Hrsg. von Norbert Fischer, Susan Müller-Wusterwitz, Brigitta Schmidt-Lauber. Berlin 2007, S. 3-15.


Erfahrung und Praxis europäischer Grenzräume. Eine kulturtheoretische und methodologische Einführung. In: Grenzen und Differenzen. Zur Macht sozialer und kultureller Grenzziehungen. 35. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde. Hrsg. von Thomas Hengartner, Johannes Moser. Dresden 2005. Berlin 2006, S. 377-382.


„Die Deutschen sind...“ Einführung in die Sektion „Charakter“. In: Was ist deutsch? Aspekte zum Selbstverständnis einer grübelnden Nation. Beiträge der Tagung im Germanischen Nationalmuseum am 20. und 21. Oktober 2005. Nürnberg 2006, S. 87-89.


Männer, Glut und rohes Fleisch. Zur neuen Natur beim Kochen nationaler Gemeintöpfe und -roste. In: Die Alltagsküche: Bausteine für alltägliche und festliche Essen. Hrsg. von Gabi Muri, Cornelia Reggli, Gisela Unterweger. Zürich 2005, S. 69-75.


From „Südwester” to Namibians: Germans in South West Africa. In: Rostock Ritz. 23 Photographs. With contributions by Uwe Timm, Larissa Förster, Brigitta Schmidt-Lauber, Manasse Veseevete and Eva Leitolf. Published in cooperation with Forum Goethe-Institut and Kulturreferat der Stadt München.
Hrsg. von Eva Leitolf. Köln 2005, S. 65-69.


Von Südwestern zu Namibiern: Eine deutsche Geschichte im südlichen Afrika. In: Rostock Ritz. 23 Fotografien. Mit Texten von Uwe Timm, Larissa Förster, Brigitta Schmidt-Lauber, Manasse Veseevete und Eva Leitolf. Hrsg. in Zusammenarbeit mit dem Forum Goethe-Institut und dem Kulturreferat der Stadt München. Hrsg. von Eva Leitolf,: Köln 2005, S. 65-69.


Grenzen der Narratologie. Alltagskultur(forschung) jenseits des Erzählens. In: Hengartner, Thomas / Schmidt-Lauber, Brigitta (Hg.): Leben – Erzählen. Beiträge zur Erzähl- und Biographieforschung. Festschrift für Albrecht Lehmann (Lebensformen, 17). Berlin 2005, S. 145-162.


Leben – Erzählen. Ein Vorwort: In: Hengartner, Thomas / Schmidt-Lauber, Brigitta (Hg.): Leben – Erzählen. Beiträge zur Erzähl- und Biographieforschung. Festschrift für Albrecht Lehmann (Lebensformen, 17). Berlin 2005, S. 9-14. Gemeinsam mit Thomas Hengartner.


Die ehemaligen Kolonialherren: zum Selbstverständnis Deutscher in Namibia. In: Förster, Larissa / Henrichsen, Dag / Bollig, Michael (Hg.): Namibia – Deutschland: eine geteilte Geschichte. Widerstand – Gewalt – Erinnerung (Ethnologica N-F., Band 24). Köln 2004, S. 226-243.


Orte der Gemütlichkeit. Zur Machbarkeit einer Befindlichkeit. In: Göttsch, Silke / Köhle-Hezinger, Christel (Hg.): Komplexe Welt. Kulturelle Ordnungssysteme als Orientierung. 33. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde in Jena 2001. Münster u.a. 2003, S. 125-131.


„Auf Pad Gehen”. Reisen in die Natur als Wege der Ethnisierung deutscher Namibier. In: Brednich, Rolf Wilhelm / Schneider, Annette / Werner, Ute (Hg.): Natur – Kultur. Volkskundliche Perspektiven auf Mensch und Umwelt. Münster 2001, S. 189-195.


„Liebe Landsleute”. Deutsche in Namibia und die Bande zwischen den Kontinenten. Alsheimer, Rainer / Moosmüller, Alois / Roth, Klaus (Hg.): Lokale Kulturen in einer globalisierten Welt. Perspektiven auf interkulturelle Kommunikation (Münchner Beiträge zur interkulturellen Kommunikation, Bd. 9). Münster u.a. 2000, S. 243-253.


Ethnizitätsstrategien im Alltag. Deutsche Namibier im Umgang mit Hausangestellten. In: Dekker, Ton / Helsloot, John / Wijers, Carla (Hg.): Roots and Rituals: The construction of ethnic identities. Selected papers of the 6th SIEF Conference on „Roots and Rituals”, Amsterdam 20.-25. April 1998, Amsterdam 2000, S. 395-404.


„Zeige mir, wie du schreibst, und ich sage dir, was du bist”. Bemerkungen zu Brief und Briefkultur. In: Museum für Kommunikation / Stadelmann, Kurt (Hg.): Meine Vielgeliebten. Briefe der Regina Leuenberger-Sommer (1848-1921) an ihre Kinder. Bern 1999, S. 287-295.


„Wir sind doch Europäer”. Feldforschung in Namibia zur Konstruktion deutscher Identität. In: Kokot, Waltraud / Dracklé, Dorle (Hg.): Ethnologie Europas. Grenzen, Konflikte, Identitäten. Berlin / Hamburg 1996, S. 315-333.

 

VI. Museumskataloge

„Die Deutschen sind...“ Einführung in die Sektion „Charakter“. In: Was ist deutsch? Aspekte zum Selbstverständnis einer grübelnden Nation. Beiträge der Tagung im Germanischen Nationalmuseum am 20. und 21. Oktober 2005. Nürnberg 2006, S. 87-89.

Die Hanuschgasse in der Laudongasse. In: Birgit Johler, Barbara Staudinger (Hg.): Von Dreideln, Mazzes und Beschneidungsmessern. Jüdische Dinge im Museum. Katalog zur gleichnamigen Ausstellung im Österreichischen Museum für Volkskunde 21.6-2011 -16-10.2011. Wien 2011, 11-13.


Gemütlichkeit. Lust und Last an einer „deutschen“ Eigenart. In: Was ist deutsch? Fragen zum Selbstverständnis einer grübelnden Nation. Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg, in Kooperation mit dem Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrum der
Museen in Nürnberg (KPZ) 2. Juni bis 3. Oktober 2006. Ausstellungskatalog. Nürnberg 2006, S. 86-94.

 

VII. Berichte und Kommentare (Auswahl)

Fragile Räume – Ortsbezogenheit und Mobilität. Kommentar. In: Binder, Beate / Göttsch, Silke / Kaschuba, Wolfgang / Vanja, Konrad (Hg.): Ort. Arbeit. Körper. Ethnografie Europäischer Modernen. 34. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde, Berlin 2003 (Museum Europäischer Kulturen, 3). Münster u.a. 2005, S. 213-214.


Ort. Arbeit. Körper. Zur Ethnografie europäischer Modernen. 34. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde, 5. bis 8. Oktober 2003. In: Zeitschrift für Volkskunde 100 (2004), S. 79-94.


Ort. Arbeit. Körper. Zur Ethnografie europäischer Modernen. 34. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde, 5. bis 8. Oktober 2003. In: Top 27. Berichte der Gesellschaft für Volkskunde in Schleswig-Holstein 14 (2004), S. 39-56.


„Alltag und Frömmigkeit im Frauenkloster – ein Exkursionsbericht”. In: VOKUS. Volkskundlich-kulturwissenschaftliche Schriften, hrsg. vom Institut für Volkskunde der Universität Hamburg 9 (1999), Heft 1, S. 71-73.


Ethnos. Rasse. Volk. Zur gesellschaftlichen Konstruktion von (Welt-)Anschauungen. Seminarbericht. In: VOKUS. Volkskundlich-kulturwissenschaftliche Schriften, hrsg. vom Institut für Volkskunde der Universität Hamburg 8 (1998), Heft 2, S. 37-38.

 

VIII. Vorträge

2021 Dem Fremden trauen - Sozialwissenschaftliche und theologische Perspektiven (online), Theologische Kurse, 21/04/2021 

2019 Zivilgesellschaftliches Engagement als Motor der Orts- und Regionalentwicklung, Orte Raumplanungssymposium, Recht auf Stadt? Fragen an unsere Gesellschaft, Architekturnetzwerk Niederösterreich, Krems, 21/11/2019

2019 Urbane Ethnographien: Themen und Zugänge kulturwissenschaftlicher Stadtforschung (mit Alexa Färber), Technische Universität Wien, 12/11/2019  

2018 Rurbane Assemblagen. Aushandlungen von Stadt und Land im Wohnen in Wien- Niederösterreich. Workshop „Stadt, Land, Schluss“ der dgv-Gruppe „Analysen des Ländlichen”, 13/09/2018

2017 Mittel- oder Provinzstadt. Urbane Alternative zu Großstadt und Metropole?, Universität Augsburg, 05/07/2017

2017 Alltag heute zwischen Individualisierung und Singularisierung, Wiener Vorlesungen, 22/06/2017

2017 Provinzstädte. Eine urbane Alternative zur Metropole?!, (keynote) University day on site 2017, Cottbus 23/05/2017

2016 Mythos Natur. Kamingespräche Krems Stein, 8/06/2016

2016 Forschungswerkstatt Nahrungsregime (opening talk), Wien, 15/04/2016

2015 Doing University: Reflexive Innensichten auf Wissenschaft und ihre Akteur_innen (opening talk), Konferenz Doing University – Reflexionen universitärer Alltagspraxis Universität Wien 19/03/2015- 21/03/2015

2015 Stadtgefühl. Zum Lebensgefühl in einer Mittelstadt at 120 Jahre Hildesheim/ Stadtidentität einer zerstörten Stadt (keynote), Hildesheim, 24/03/2015

2015 Stadt-Land-Mittelstadt. Fragen zur Produktion und Relation räumlicher Kategorien (keynote), Rural History Forum, St. Pölten, 11/03/2015 

2014 On the map: Ethnographie urbanen Lebens in der Mittelstadt, Städtebaukolloquium Universität Stuttgart, 18/11/2014 

2014 Biographie - Kulturwissenschaft - Ethnographie - Kunst. Verständigungen zwischen den Disziplinen. Bauhaus University Weimar Qualitative Methoden zwischen künstlerischer und wissenschaftlicher Forschung, 21/07/2014 

2013 Talk: Mittelstadt?! Begriff, Bedeutung und Alltagswelt eines städtischen Maßstabs, Symposium Maßstab Mittelstadt New Design University St. Pölten, 03/10/2013

2013 Urbanitäten. Über kulturwissenschaftliche Aussichten in Wien, Öffentliche Vorlesung an der Universität Wien, 07/06/2013

2012 Ethnografische Stadtforschung jenseits von Wien: Urbanität in der Mittelstadt, Donau-Universität Krems, 25/09/2012 

2011 Nach der Dekonstruktion: Neue kulturtheoretische Überlegungen in der Migrationsforschung, Karl Eberharts-University Tübingen, 22/12/2011 

2011 Jüdische Dinge im Museum. Eröffnungsrede für die gleichnamige Ausstellung im Jüdischen Museum Wien, 21/06/2011

2011 Das Institut für Europäische Ethnologie der Universität Wien – Ein Potrait, Basel, 26/05/2011

2011 Urbanitäten. Ein volkskundlich-kulturanthropologisches Plädoyer. Universität Hamburg, 5/04/2011 

2010 Ethnographie als Trend und Programm. Humboldt-Universität Berlin, 21/05/2010 

2009 Narrative Identitätskonstruktionen (keynote), Georg-August-University Göttingen, 06/11/2009 

2009 Urbanes Leben in der Mittelstadt. Ein kulturwissenschaftliches Forschungsdesiderat, Göttingen Mittelstadt. Urbanes Leben jenseits der Metropole, 02/04/2009 

2009 Wir und die Feldforschung. Positionen und Perspektiven der Ethnowissenschaften, Koblenz Übergänge-Übergriffe: Völkerkunde, Volkskunde und Kulturwissenschaft, 28/03/2009

2009 Serialität und Serialisierung in den Praktiken populärer Kultur. Lebensweltliche Positionierung durch Heft- und Fernsehserien, Workshop für American Studies, Georg-August-Universität Göttingen: Ästhetik und Praxis moderner Serialität, 12/02/2009-13/02/2009

IX. Ausstellungen

2021/6 ..mitten in der Waldstraße…, in: Schaufenster, Waldstr. 24, 2020 Oberretzbach/Österreich

2021/3 wir protestieren – Von Demos, Hashtags und Gemüse Studienprojekt am Institut für Europäische Ethnologie in Kooperation mit dem Volkskundemuseum Wien, Online-Ausstellung: URL: wirprotestieren.at

2021/8 Wir waren Triumph in Kooperation mit Univ.-Prof. Dr. Peter Becker, Online-Ausstellung: URL: wirwarentriumph.at

2020/12 Stellenbosch 2020, Künstler: Johannes Heuer, in: Schaufenster, Waldstr. 24, 2020 Oberretzbach/Austria

2014/3 Sommerfrische Ton- und Posterausstellung in Klangpassage, Tonspur Museumsquartier Wien

 

X. Projekte

Drittmittelprojekte

FWF- Projekt ‘Rurban Dwelling: In search of the good life. The production of space and practices of dwelling in Vienna, Lower Austria and Burgenland’, Bewerbung läuft

‘Triumph in der Buckligen Welt’, mit Univ.-Prof. Dr. Peter Becker (Institute für Österreichische Geschichtsforschung, Universität Wien),  2017-laufend 

FWF-Projekt: ‘Middletown Urbanities. Ethnographic Urban Studies in Wels and Hildesheim’, 2011-2016

Internationales Forschungsprojekt ‘Trug und Schein’, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats, 2011-laufend

DFG Project: ‘Narrative Identitätskonstruktionen. Alteritätskonstituierungen in Selbstdarstellungen vonehemaligen Mitgliedern linksterroristischer Gruppierungen’, 2008-2010 

‘Ästhetik und Praxis populärer Serialität’ Gründungsmitglied der Forschungsgruppe mit einem Projekt zu ‘Serialität und Serialisierung in den Praktiken populärer Kultur. Lebensweltliche Positionierung durch Heft- und Fernsehserien’ (mit Kaspar Maase, Tübingen), 2007-2009

Mittelstadt. Urbanes Leben jenseits der Metropole (Studien-, Forschungs-, und Netzwerkprojekt), 2007-2009

Isa Lohmann-Siems Stiftung Research Projekt: ‘Inszenierungen der Küste’, mit PD Dr. Norbert Fischer

(Volkskunde/Geschichte) und Dr. Müller-Wusterwitz (Kunstgeschichte), 2004-2006

Habilitation: ‘Gemütlichkeit als alltägliche Befindlichkeit’, 1996-2002

VW-Stiftung:  ‘Ethnizität deutscher Namibier als soziale Praxis’, 1993-1996

Studienprojekte

Gefördert durch das Historisch-Kulturwissenschaftliche Dekanat und die Stadt Wien (MA 7):

 ‘Wir Protestieren’, (2020),

‘Triumph in der Buckligen Welt’, 2018-2019

‘Politiken und Praktiken des Teilens’,  2015-2015/26

‘Akademische Kulturen’, 2014-2015

‘Sommerfrische’, 2013-2014 

Studienprojekt Universität Hamburg, ‘Fußball als kulturelles Ereignis am Beispiel der Stadtteil- und Fankultur des FC St. Pauli’, 2002-2003

IX. Studienbroschüren

Koch-Schwarzer, Leonie / Schmidt-Lauber, Brigitta: Anleitung für das Schreiben von Seminararbeiten. Institut für Volkskunde der Universität Hamburg 1995


Schmidt-Lauber, Brigitta: Reihe „Arbeitsmaterialien für Studierende“ (gemeinsam mit Thomas Hengartner)


• Lesen, Verstehen und Bearbeiten von Literatur
• Wissenschaftliches Schreiben
• Zitieren und Bibliographieren
• Das Referat
• Das Thesenpapier / Handout
• Das Protokoll
• Archivarbeit und Quellenkritik
• Feldforschung
• Zitieren und Bibliographieren


Studientechniken. Leitfaden zum wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben. Institut für Europäische Ethnologie Universität Wien (unter Mitwirkung von Herbert Nikitsch, Alexandra Schwell und Jan Braula)