Aktuelles

Übersicht

  • Veranstaltungen
  • Netzwerk Stadtforschung

Veranstaltungen

 

  • Institutskolloquium "Anthropologie der Insel"
  • Offener Lesekreis Henri Lefèbvre: The Production of Space
    Wintersemester 2019/20
    Ansprechpersonen Ana Rogojanu / Georg Wolfmayr
  • Vortrag "Wohnen – Zwischen Hierarchisierung und Demokratisierung"
    Cornelia Dlabaja, INUAS-Konferenz "Wohnen unter Druck"
    Wien, 4. November - 6. November 2019
  • Vortrag "Urbane Ethnographien. Themen und Zugänge kulturwissenschaftlicher Stadtforschung"
    Brigitta Schmidt-Lauber / Alexa Färber, Ringvorlesung "Interdisziplinäre Stadtforschung"
    Wien, 12. November 2019
  • Vortrag "Recht auf Stadt. Fragen an unsere Gesellschaft"
    Brigitta Schmidt-Lauber, 9. ORTE-Raumplanungssymposium "Vom Gemeinwohl in Stadt und Land"
    St. Pölten, 21. November 2019
  • Workshop “Anthropology of Islands
    Wien, 21.-22. November 2019
  • Roundtable "The Promise of the City: Conditions of urban change and collective endurance"
    Alexa Färber / Laura Kemmer, AAA Annual Meeting
    Vancouver, 20.-24. November 2019
  • Panel "Blurring Boundaries: Gazing at the Rural-Urban Continuum / Confini sfuocati. Sguardi sul continuum urbano-rurale"
    Greca Meloni, SIAA
    Ferrara, 12.-14. Dezember 2019
  • Workshop des Netzwerks "Kulturwissenschaftliche Stadtforschung
    Wien, 27.-28. Februar 2020
  • Online-Treffen des „Forum urban_land_scapes“. In Anlehnung an das Dissertationsvorhaben von Brigitte Zamzow wird über die Themen Diversity Turn, Fortentwicklung der Nachbarschaftseffektforschung und ihre bisherigen Erkenntnisse dazu diskutiert.
    20. Februar 2021
  • Die nächste Sitzung des Forums urban_land_scapes findet am
    23. April von 10:00-12:00 Uhr Online statt.
    Wenden Sie sich bei Interesse an einer Teilnahme an susanna.azevedo@univie.ac.at.

Netzwerk kulturwissenschaftliche Stadtforschung

Das Netzwerk kulturwissenschaftliche Stadtforschung wurde 2015 am Institut für Europäische Ethnologie der Universität Wien gegründet und trifft sich seither regelmäßig einmal pro Jahr zu einem Workshop. Ziel sind Austausch über und Diskussion von Forschungsprojekten aus der ethnographisch und kulturtheoretisch fundierten Stadtforschung sowie die Weiterentwicklung theoretischer wie methodischer Ansätze in diesem Feld.